Transcription

Homer-Grundwortschatz (GWS):Version 22. 10. 2019VorwortAufgrund der herausragenden Bedeutung Homers hat sich das Team der Klassischen Sprachen im BMBWF dazu entschlossen, einen speziellen Homer-Grundwortschatz (GWS) zusammenzustellen.Sehr wertvolle Unterstützung erhielten wir von Dr. Hermann Niedermayr (AkademischesGymnasium Innsbruck) sowie von Univ.-Prof. Dr. Georg Danek (Universität Wien).Mit diesem Homer-GWS soll ein Hilfsmittel für die Vorbereitung auf die SRP in Griechischzur Verfügung gestellt werden. Bei der Auswahl der in den GWS aufgenommenen Wörter wurden Frequenzuntersuchungen herangezogen; außerdem wurden häufig gelesene Partien bevorzugt berücksichtigt.In der 1.Spalte sind die Vokabeln durchgehend nummeriert, wobei zusammengehörigeVokabeln durch a/b verbunden sind, z.B.:39a κοιμάω, κοιμήσω, ἐκοίμησα39b κοιμάομαι (med.-pass. von ) zur Ruhe legen, zu Bett bringensich schlafen legenIn der 2. Spalte sind die Vokabeln - geordnet von der Sachgruppe 1.1 „Die (griechische)Familie“ bis Sachgruppe 9 „Namen“ – und die (homerischen) Formen zusammengestellt.Bei Verben sind im Normalfall nur die Stammformen Präsens, Futur und Aorist angegeben, manchmal (in Klammer) weitere Stammformen. Für das ausführliche Wiederholender Stammformen vor der SRP kann die Stammformen-Liste (vgl. sche-sprachen/begleitmaterialien/ verwendet werden, beider SRP selbst bietet das Wörterbuch (z.B. Gemoll S. 880-888) Unterstützung.Die 3. Spalte listet wichtige Bedeutungen der Vokabeln auf. Stark voneinander abgegrenzte Bedeutungsfelder sind durch die Nummerierung 1); 2) etc. voneinander abgetrennt.Die 4. Spalte soll der Lern-Unterstützung dienen und enthält „Varia“:Fremdwörter, z.B.1ὁ ἄνθρωπος, -ουMenschvgl. Anthropo-logieVerweise auf griechische Grundwörter im GWS, z.B.16οἱ τοκεῖς, -έωνHomer-GrundwortschatzElternvgl. τίκτω (49)1 von 28

Homer-Zitate, z.B.60ὁράω, ὄψομαι, εἶδον,(ἑώρακα, ὤφθην)sehenFormelvers zu Achill:Τὸν δ ἄρ ὑπόδρα ἰδὼν προσέφηπόδας ὠκὺς Αχιλλεύς · (Il. 22, 260) „Finster blickend entgegnete ihm derschnelle Achilleus:“Mit Ausnahme der Präpositionen (Sachgruppe 5.3) stehen diese Zitate nur in derWord-Version unseres „Homer-Grundwortschatzes“ (vgl. dazu nächster Punkt). Der GWS wird nämlich in zwei Versionen zur Verfügung gestellt:Die pdf-Datei kann von Kandidatinnen und Kandidaten für die Vorbereitung auf dieSRP benützt werden.Die Word-Datei kann von LehrerInnen während der Homer-Lektüre an spezifischeBedürfnisse angepasst werden, indem z.B. weitere (Schularbeits-)Vokabeln hinzugefügtund Homerzitate (in der rechten Spalte) aus jenen Stellen ausgewählt werden, die imUnterricht gelesen wurden.Der GWS soll also die Vorbereitung auf die SRP in Griechisch erleichtern, kann jedochnicht die umsichtige Verwendung des Wörterbuches bei der SRP selbst ersetzen.Wir hoffen, den Kandidatinnen und Kandidaten sowie den Lehrerinnen und Lehrern mit diesem Homer-GWS ein praktikables Lern- und Lehrmittel zur Verfügung zu stellen, und freuenuns sehr über Anregungen und Verbesserungsvorschläge, damit dieses Hilfsmittel weiterentwickelt werden kann.Mit freundlichen Grüßendas BMBWF-Team für klassische SprachenHomer-Grundwortschatz2 von 28

Sachgruppen1Mensch1.1 Die (griechische) Familie1.2 Körperliches1.3 Leben und Tod1.4 Wahrnehmung2Gefühle und Denken2.1 Gefühle2.2 Denken und Glauben, Lernen und Wissen2.3 Eigenschaften und Adverbia der Art und Weise2.3.1Adjektiva Steigerung2.3.2Adjektiva (nur Grundstufe)2.4 Zahlwörter3Sprache3.1 Sprechen3.2 Pronomina und 2.7Korrelativa (Pronomina und Adverbia)3.3 Negationen3.4 Satzverbindungen und setzend3.4.4unterordnend4Verben4.1 Werden, Sein, Erwerben und Haben4.2 Handeln4.3 unpersönliche Verben4.4 Sitzen, Liegen, Bleiben4.5 (Sich) Bewegen4.6 athematische Verben auf -μιHomer-Grundwortschatz3 von 28

5Zeit und Raum5.1 Zeit-Begriffe5.2 Adverbien und Suffixe der Zeit und des Raumes5.3 Präpositionen5.3.1nur Genitiv5.3.2nur Dativ5.3.3nur Akkusativ5.3.4 Gen. oder Akk.5.3.5 Dat. oder Akk.5.3.6 Gen., Dat. oder Akk.6Zusammenleben6.1 Haus und Stadt6.2 Zusammenleben und Gesellschaft6.3 Kleidung6.4 Religion6.5 Kampf und Militär7Freie Natur7.1 Geographie7.2 Tiere8Epitheta9Namen10 PatronymikaHomer-Grundwortschatz4 von 28

1.1 Die (griechische) Familie1 ὁ ἄνθρωπος, -ουMenschvgl. Anthropo-logie2 ὁ βροτός, -οῦMenschvgl. βροτός als Adjektiv (52)3 οἱ θνητοί, -ῶνdie Sterblichen,die Menschen4ὁ ἀνήρ, ἀνδρός /(hom. Gen. auch:) ἀνέροςΜann5 ὁ φώς, φωτόςMann6 ἡ γυνή, γυναικόςFrau7 ὁ νέος, -ουJüngling8 ὁ κοῦρος, -oυjunger Mann, Bursche9 ἡ κούρη/κόρη, -ηςMädchen, Tochtervgl. Koren-Halle10 ἡ παρθένος, -ουJungfrau, Mädchenvgl. Parthenon-Tempel11 ὁ γέρων, γέροντοςalter (ehrwürdiger) Mannvgl. lat. senator(von senex)12 γεραιός, -ά, -όνalt13 τὸ γέρας, -αοςEhrengeschenk14 ὁ πατήρ, πατρόςVater15 ἡ μήτηρ, μητρόςMutter16 οἱ τοκεῖς, -έωνElternvgl. τίκτω (49)Kindvgl. τίκτω (49)18 ὁ/ἡ παῖς, παιδόςKind, Sohn/Tochtervgl. Päd-agogeὁ υἱός, -οῦ(hom. auch 3. Dekl.:)19 υἷος, υἷι, υἷα (Gen., Dat.,Akk. Sg.),υἷες / υἱεῖς (Nom. Pl.)Sohn20 ἡ θυγάτηρ, θυγατρόςTochter21 ὁ πόσις, -ιοςGatte, Ehemann22 ἡ ἄκοιτις, -ιοςGattin23 ἡ ἄλοχος, -ουGattin24 ὁ ἀδελφ(ε)ός, -οῦBruder1725τὸ τέκνον, -ου / τὸ τέκος,-εοςὁ κασίγνητος, -ου(bei H. häufiger als )26 ὁ μνηστήρ, -ῆροςHomer-Grundwortschatzvgl. Gynäko-logewörtl. „Vorrecht (des Alters)“von τὸ λέχος „Bett“BruderFreier5 von 28

1.2 Körperliches27 ἡ κεφαλή, -ῆςKopfτὸ κάρη, Gen. κάρητος/28 κρατός /τὸ κάρηνον, -ου1) Kopf, Haupt;2) Gipfel, Spitze29 ὁ ὀφθαλμός, -οῦAuge30 ὁ ὦμος, -ουSchulter31 τὸ στῆθος, -εοςBrustvgl. Stetho-skopHerzvgl. Kardio-loge33 τὸ αἷμα, -ατοςBlutvgl. Hämat-om; Leuk-ämie34 ἡ χείρ, χειρόςHandvgl. Chir-urg3235ἡ καρδίη/κραδίη/τὸ κῆρ,Gen.: κῆροςτὸ γόνυ, -ατος(hom. Pl. auch: γοῦνα)Knie36 ὁ ποῦς, ποδόςFußὁ χρώς, χρωτός37 (Dat. Akk. Sg. hom. auch:χροΐ, χρόα)1) Haut;2) Körper38 κάμνω, καμοῦμαι, ἔκαμον1) sich abmühen;2) müde werden;3) leiden39aκοιμάω, κοιμήσω,ἐκοίμησα39b κοιμάομαι (med.-pass. v. )vgl. Ophthalmo-logevgl. Anti-poden Part.: ἐπεί κε κάμωπολεμίζων (Il. 1, 168) „Nachdem ich vomKampfe ermattet bin“zur Ruhe legen, zu Bettbringensich schlafen legen40 ὁ ὕπνος, -ουSchlaf41 ὁ ὄνειρος, -ουTraum42 καθεύδω / εὕδωschlafen43 ἔδω, Futur: ἔδομαιessen44 ἐσθίω, ἔδομαι, ἔφαγονessen45 πίνω, πίομαι, ἔπιονtrinken46 ὁ σῖτος, -ουBrot, Speise47 ὁ οἶνος, -ουWein48 τὸ δέπας, -αοςTrinkbechervgl. Hypnosevgl. Loto-phagen(„Lotosesser“)vgl. Para-sit1.3 Leben und Tod49 τίκτω, τέξομαι, ἔτεκονgebären50 ἡ ψυχή, -ῆς1) A tem,Leben(skraft);2) Seele, GeistHomer-Grundwortschatzvgl. ο ἱ τοκεῖς (16),τὸ τέκνον (17)6 von 28

1.3 Leben und Tod51 ἡ μοῖρα, -αςAnteil, Los, Schicksal52 βροτός, -όν(Adj.:) sterblichvgl. ὁ βροτός alsSubstantiv (2)53 ὁ θάνατος, -ουΤοdvgl. Eu-thanasie54 ἀθάνατος, -ον1) (Adj.:) unsterblich;2) (Subst.:) (unsterb-liche)Götter(ἀπο-)θνῄσκω,55 (ἀπο-)θανοῦμαι, (ἀπ-)έθανον, (τέθνηκα)sterben, Perf.: tot sein(ἀπο-)κτείνω,56 (ἀπο-)κτενῶ/κτενέω, (ἀπ-)έκτεινα (v. liquidum)töten(ἀπ-)όλλυμι (akt.),(ἀπ-)ολῶ/ὀλέσσω, π-)όλλυμαι (med.-pass.57b von ),(ἀπ-)ολοῦμαι, (ἀπ-)ωλόμην1) zugrunde richten;2) verlierenzugrunde gehen1.4 Wahrnehmung5859aὁράω, ὄψομαι, εἶδον,(ἑώρακα, ὤφθην)sehenFormelvers zu Achill:Τὸν δ ἄρ ὑπόδρα ἰδὼνπροσέφη πόδας ὠκὺς Αχιλλεύς · (Il. 22, 260) „Finster blickend entgeg neteihm der schnelle Achilleus:“φαίνω, φανῶ/φανέω, ἔφηνα 1) sichtbar machen, zeigen;2) leuchten(v. liquidum)φαίνομαι (med.-pass. von59b ), sich zeigen, erscheinenPhänomenλανθάνω/λήθω, λήσω,60 ἔλαθον( Akk.)verborgen bleiben (jemandem) Part.: βάλλοντεςἐλάνθανον (Il. 13, 721) „Sie schleuderten aus demVerborgenen.“ἀκούω, ἀκούσομαι,ἤκουσα, (ἀκήκοα,61ἤκουσμαι, ἠκούσθην)( Gen.)hören (jemanden)vgl. Akustikκλύω, κλύσω, ἔκλυσα( Gen.)hören (jemanden)Κλῦθί μευ, ἀργυρότοξ‘, „Höre mich, Gott mit demsilbernen Bogen!“ (Il. 1, 37)62Homer-Grundwortschatz7 von 28

2.1 Gefühle63 ὁ θυμός, -οῦ1) Herz, Empfindung;2) Mut;3) Leidenschaft, Zorn64 (ἐ)θέλω, θελήσω, ἐθέλησαwollen65βούλομαι, βουλήσομαι,ἐβουλήθην (DP)vgl. Thymus-drüsewollen66 φιλέω, φιλήσω, ἐφίλησαliebenvgl. (ὁ) φίλος (380)67 ὁ ἔρως, ἔρωτος ( Gen.)1) (leidenschaftliche) Liebe;2) Begehren (nach)vgl. Erotik68γελάω, 69 τέρπω, τέρψω, ἔτερψα1) erfreuen;2) sättigen70 χαίρω, χαιρήσω, ἐχάρηνsich freuen71 ἡδύς, ἡδεῖα, ἡδύsüß, angenehm72 πιστός, -ή, -όνtreu, zuverlässig73 ἔλπομαιhoffen74 αἰδοῖος, -α, -ονehrwürdig75 ἡ τιμή, -ῆς1) Ehre;2) Wert, Preis76 τιμάω, τιμήσω, ἐτίμησαehren77 ἄτιμος, -ονungeachtet, verachtet78 ἀτιμάζω, ἀτιμάσω, ἠτίμασαverachten, verächtlich behandeln79 τὸ ἄλγος, -εοςSchmerz80τὸ δάκρυον, -ου / δάκρυ,-υοςTräne81δακρύω, ω, κλαύσομαι,ἔκλαυσαweinen83 τὸ ἄχος, -εος(Grund zur) Trauer84 ἄχνυμαιtraurig sein85 τὸ κῆδος, -εος1) Sorge;2) Leid, Not (bes. Pl.)86 κήδομαι1) sich sorgen, Sorgenhaben;2) sich kümmern um87 τὸ πῆμα, -ατοςLeid, Qual, Unglück88 λυγρός, -ά, -όν1) traurig;2) unheilvollHomer-Grundwortschatzvgl. Gruß: χαῖρεatt. ἐλπίζωvgl. Tίμησόν μοι υἱόν „Ehre mir meinen Sohn!“(Il. 1, 505)vgl. Neur-algie, Nost-algie8 von 28

2.1 Gefühle89 δείδω, δείσομαι, ἔδ(δ)εισα90a φοβέω, φοβήσω, ἐφόβησα(sich) fürchtenerschrecken (jemanden)90b φοβέομαι (med.-pass. von ) (sich) fürchten91 ὁ φόβος, -ουAngst, Furchtvgl. Phobie92 ἡ μῆνις, -ιος(lang anhaltender) Zorn,GrollΜῆνιν ἄειδε, θεά,Πηληιάδεω Αχιλῆος(Il. 1, 1)93 ὁ χόλος, -ου(plötzlicher) Zornvgl. cholerisch94a χολόω, χολώσω, ἐχόλωσαzornig machen95b χολόομαι (med.-pass. von ) zornig werden, zürnen2.2 Denken und Glauben, Lernen und Wissenγιγνώσκω, γνώσομαι,ἔγνων, (ἔγνωκα)1) erkennen, wissen;2) beschließenvgl. Dia-gnose; Pro-gnose97 ἀγνοέωnicht (er)kennen,nicht wissenvgl. Agnostiker98 δοκέω, δόξω, ἔδοξα1) scheinen;2) meinenvgl. ortho-dox99 νοέω, νοήσω, ἐνόησα1) wahrnehmen,erkennen;2) im Sinn haben, denken96100 ὁ νόος, -ου101φρονέω, φρονήσω,ἐφρόνησα102 ἡ φρήν, ὀΐω,οἰήσομαι, ᾠήθην (DP)μιμνῄσκομαι, μνήσομαι,104 ἐμνήσθην, (Perf. μέμνημαι)( Gen.)105μήδομαι, μήσομαι,ἐμησάμην1) Sinn;2) Verstand, Vernunft;3) Gedanke, Absichtdenken(Zwerchfell als Sitz von:)Geist, Verstandglaubensich erinnern (an etwas)Παντοίης ἀρετῆς μιμνήσκεο „Jeglicher Tapferkeit erinnere dich!“ (Il. 22, 268)ersinnen, sich (etw.) ausdenken, planen106 ἡ βουλή, -ῆςPlan, Rat, Beschluss107 ἡ μῆτις, -ιος1) Klugheit;2) Plan108 μερμηρίζωüberlegen109a φράζω, φράσω, ἔφρασα1) andeuten, bezeichnen2) sagen, berichten109b φράζομαι (med.-pass. von )1) bemerken, wahrnehmen;2) überlegen, beschließenHomer-Grundwortschatzvgl. schizo-phrenvgl. Phrase9 von 28

2.2 Denken und Glauben, Lernen und Wissen110 διδάσκω, διδάξω, ἐδίδαξαlehren111 οἶδαwissen, kennen2.3 Eigenschaften und Adverbia der Art und Weise2.3.1 Adjektiva Steigerung112a καλός, -ή, -όνschön, gut112b καλλίων (m. f.), κάλλιον (n.) schöner112c κάλλιστος, -η, -ον113 τὸ κάλλος, -εοςder schönsteSchönheit114a ἀγαθός, -ή, -όνgut114b ἀμείνων (m. .f.),ἄμεινον (n.)besser114c ἄριστος, -η, -ονder beste115 ἡ ἀρετή, -ῆςvgl. Kalli-graphievgl. Aristo-kratieVortrefflichkeit,Vollkommenheit116a κρατερός, -ή, -όν /καρτερός, -ή, -όνstark, mächtig116b κρείσσων (m. f.),κρεῖσσον (n.)stärker, besser116c κράτιστος, -η, -ονder stärkste, beste117a μέγας, μεγάλη, μέγαgroß117b μείζων (m. f.), μεῖζον (n.)größer117c μέγιστος, -η, -ονder größte118a κακός, -ή, -όνschlecht118b κακίων (m. f.), κάκιον (n.)schlechter118c κάκιστος, -η, -ονder schlechteste119 τὸ κακόν, -oῦÜbel, Unglück120 χείρων (m. f.), χεῖρον (n.)schwächer, schlechtervgl. Mega-phonKako-phonie2.3.2 Adjektiva (nur Grundstufe)121 ἀγλαός, (-ή,) -όνglänzend122 αἴτιος, -η, -ον ( Gen.)schuld (an etwas)Ursache (von etwas)123 ἀμβρόσιος, (-η,) -ονvon den Göttern stammend,göttlich124ἀμύμων (m. f.), -ον (n.),-ονος (Gen.)hervorragend, exzellent125 ἀτάλαντος, -ονgleich, vergleichbar126 ἀτάσθαλος, -ονübermütig, frevelhaft127vgl. (Nektar und) Ambrosiaἀτρεκέωςzuverlässig, präzise(Adv. vom Adj. ἀτρεκής, -ές)Homer-Grundwortschatz10 von 28

2.3 Eigenschaften und Adverbia der Art und Weise128 δεινός, -ή, -όν1) schrecklich;2) außerordentlich129 ἐσθλός, -ή, -όνedel, tüchtig130 εὐρύς, -εῖα, -ύbreit, weit ausgedehnt131a ἐύς, ἐύ / ἠύς, ἠύgut, edel132b εὖ (Adv.)gutvgl. Dino-saurier133 θοός, -ή, -όνschnell134 ἴσος, -η, -ονgleich135 καρπάλιμος, -ονrasch, flink136 κοῖλος, -η, -ονhohl137 κλυτός, -ή, -όνberühmt, herrlich138 μακρός, -ή, -όνlang, hochvgl. Makro-kosmos139 μέλας, μέλαινα, μέλανschwarzvgl. Melan-cholie140 μέσ(σ)ος, -η, -ονder mittlerevgl. Meso-potamien141a μικρός, -ή, -όνkleinvgl. Mikro-skop141b μικρόν (Adv.)ein wenigvgl. Iso-top142 ὁμοῖος, -η, -ονgleich, ähnlichatt. ὅμοιος; vgl.Homöo-pathie143 ὀξύς, -εῖα, -ύscharf, spitzvgl. Oxy-genium144 παντοῖoς, -η, -ονvielfältig, verschiedenartig145πολύς, πολλή, πολύviel(hom. auch: πολλός, -ή, -όν)146a ταχύς, ταχεῖα, ταχύschnell146b ταχύ/τάχα (Adv.)bald, schnell147 ὠκύς, ὠκεῖα, ὠκύschnell148a μάλα (Adv.)sehr148b μᾶλλον (Adv.)mehr148c μάλιστα (Adv.)am meisten,ganz besondersvgl. Poly-theismusvgl. Tacho-meterhom. Formel: πόδας ὠκύς „schnellfüßig“2.4 Zahlwörterοὐδείς, οὐδεμία, οὐδέν149 Gen.: οὐδενός, οὐδεμιᾶς,οὐδενός150εἷς, μία, ἕνGen.: ἑνός, μιᾶς, ἑνός1) kein (adjektivisch);2) niemand (substantivisch)ein151a μόνος, -η, -ονallein151b μόνον (Adv.)nurHomer-Grundwortschatzvgl. Mono-pol11 von 28

2.4 Zahlwörter152 οἶος, -η, -ονallein153 δύο/δύωzwei154ἀμφότεροι, -αι, -α(meist Pl.)155 τρεῖς (m. f.), τρία (n.)156τέτταρες (m. f.), -α (n.) /τέσσαρες, -αbeidedreivier157 πέντεfünfvgl. Penta-gon158 πρῶτος, -η, -ονder erstevgl. Proto-typ159 δεύτερος, -η, -ονder zweitevgl. Deutero-nomium160 τρίτος, -η, -ονder dritte161 δέκατος, -η, -ονder zehnte162 ἕκαστος, -η, -ονjeder (für sich),jeder (einzelne)163 πᾶς/ἅπας, πᾶσα, πᾶνall, ganz, jedervgl. Pan-orama1) (Sprechen:) Wort, Rede;2) (Denken:) Berechnen,Vernunftvgl. Logik3.1 Sprechen164 ὁ λόγος, -ου165λέγω, ἐρῶ/ἐρέω, εἶπον,(εἴρηκα, εἴρημαι)sagen166 τὸ ἔπος, -εος1) Wort;2) Rede, Erzählung167 ὁ μῦθος, -ου1) Wort, Rede;2) Erzählung,Gespräch168 ἡ φωνή, -ῆς1) Ton;2) Stimme169 φωνέω, φωνήσω, ἐφώνησαsprechen170(προσ-)φημί, φήσω (Futur),ἔφην/ἐφάμην (Impf./ Aor.)sagen, (an)sprechen171(προσ-)αὐδάω, αὐδήσω,ηὔδασα(an)sprechenhomerische Formel:ἔπεα πτερόεντα προσηύδα „er sprach die gefiedertenWorte“, vgl. auch πτερόεις(468)vgl. Mikro-phon Ως ἔφατ εὐχόμενος (Il. 1,43) „So sprach er betend“172 (ἀπ-)ἀμείβομαιantworten (Worte wechseln) vgl. Amöbe173 (ἀν-)είρομαι(aus)fragenκαλέω,174 Aorist: ἐκάλεσ(σ)α/ἐκαλεσ(σ)άμην1) rufen;2) nennenHomer-Grundwortschatzἀγορήνδε καλέσσατο λαὸν Αχιλλεύς (Il. 1, 54) „Achillrief das Volk zur Versammlung.“12 von 28

3.1 Sprechen175 λίσσομαιanflehenvgl. Litanei176 ἡ ἀγορή, -ῆςVersammlungion. für ἀγορά177 ἀγορεύω(in der Versammlung) sprechen178 ὁ ἄγγελος, -ουBoteἀγγέλλω, ἀγγελῶ/ἀγγελέω,179 ἤγγειλα(v. liquidum)melden180 τὸ ὄνομα, -ατοςName181ὀνομάζω, ὀνομάσω,ὠνόμασα182 ἄνωγα (präsent. Perf.)183κελεύω, gl. an-onym(be)nennenbefehlenbefehlen184a πείθω, πείσω, ἔπεισα1) überreden; 2) überzeugen184b πείθομαι2) gehorchen185 ἀπιθέωvgl. Engelungehorsam sein3.2 Pronomina und Korrelativa3.2.1 personal186 ἐγώ, ἐμεῖο (Gen.)187σύ, σέο/σέθεν (Gen.), τοι(Dat.)ichdu188 oἱ (3. P. Sg. Dat.)ihm, ihr189 μιν / ἑ (3. P. Sg. Akk.)ihn, sie190 ἡμεῖς / ἄμμεςwir191 ὑμεῖς / ὔμμεςihr192a σφι(ν)/σφισι(ν) (3. P. Pl. Dat.) ihnen192b σφεας (3. P. Pl. Akk.)sie3.2.2 possessiv193 ἐμός, -ή, -όνmein194 σός, -ή, -όν / τεός, -ή, -όνdein195 ὅς, ἥ, ὅν / ἑός, ἑή, ἑόνsein, ihrvgl. lat. suus ( σϝός); Ζεὺςδὲ πρὸς ὃν λέχος ἤιε(Il. 1, 609) „Zeus ging zuseinem Bett“3.2.3 interrogativ196 τίς, τίwer? was?3.2.4 demonstrativ197 ὁ, ἡ, τόHomer-Grundwortschatzdieser, diese, dieses (Artikelals Dem. pron.)13 von 28

3.2 Pronomina und Korrelativa3.2.4 demonstrativ198 ὅδε, ἥδε, τόδεdieser, diese, dieses199 οὗτος, αὕτη, τοῦτοdieser, diese, dieses200 (ἐ)κεῖνος, -η, -οjener, jene, jenes201 αὐτός, -ή, -όselbst3.2.5 relativ202ὅς, ἥ, ὅNom Pl. auch: τοί, ταί, τά203 ὅστις, ἥτις, ὅ τιals Rel.pron.: welcher, welche, welches / der, die, daswer (auch immer),was (auch immer)3.2.6 indefinit204 τις, τιirgendjemand, irgendein,irgendetwas205 ἄλλος, -η, -οein anderer, der anderelat. alius-, ἀλλήλων (Gen.),206 ἀλλήλοις (Dat.),ἀλλήλους (Αkk.)einandervgl. par-allel3.2.7 Korrelativa (Pronomina und ivποῖος, -η, -ονwie beschaffen?τοῖος, -η, -ον/ )so beschaffenοἷος, -η, -ονwie beschaffenπόσος, -η, -ονwie groß?τόσος, -η, -ον /τοσοῦτος,ὅσος, -η, -οντοσαύτη,wie großτοσοῦτο(ν) sogroßindefinitπῶς wie?ὥς / oὕτω(ς)soὡς / ὥσπερwieπως irgendwieπότε wann?τότε damals,dannὅτε wenn, alsποτε (enklit.) irgendwannὅθι woπου 1) irgendwo;2) vielleicht211 ποῦ wo?3.3 Negationen212οὐ/oὐκ (vor Vokal)/οὐχ(vor Spiritus asper)/μήnicht213 oὐδέ/μηδέund nicht, auch nicht, abernicht, nicht einmal214 oὔτε – οὔτε/μήτε – μήτεweder – noch215 oὐκέτι/μηκέτιnicht mehr216 oὐδέν/μηδένnichts, in keiner WeiseHomer-Grundwortschatzvgl. ἔτι (333)14 von 28

3.4 Satzverbindungen u. Partikeln3.4.1 verbindend217 καίund, auch218 -τεund219 τε καὶ sowohl als auch undΣὲ κύνες ἠδ’ οἰωνοὶἑλκήσουσ’ „Dich werdenHunde und Vögel zerfleischen.“ (Il. 22, 335 f.)221 ἄρα/ἄρ/ῥαalso, daher, dannἌσβεστος δ ἄρ ἐνῶρτογέλως μακάρεσσι θεοῖσιν „Unermessliches Gelächterentstand also unter den seligen Göttern“ (Il. 1, 599)222 ἤ/ἠέ1) oder;2) (nach Komp.:) als223 γάρdenn, nämlich224 τοιγάρdaher also220 ἠδέ/ἰδὲ3.4.2 betonend225 δήalso, nun, denn226 ἦwirklich227 ἤτοιwirklich, tatsächlich228 περsehrὅτε δή ῥ . γένετο ἠώς,τότε δὴ „Als nun die Morgenröteemporstieg, (genau) da “(Il. 1, 493)oft unübersetzt3.4.3 entgegensetzend229 ἀλλά230 αὐτάρ/ἀτάρ231 μὲν – δέaber, sondernaberAὐτὰρ ἐπεὶ κατέδυλαμπρὸν φάοςἠελίοιο „Aber nachdem dasstrahlende Licht der Sonneuntergegangen war, “ (Il.1, 605)(zwar) – aberοἳ μὲν ἔβαν οἶκόνδεἕκαστος / Ζεὺς δὲ „Siegingen alle nach Hause, Zeusaber “(Il. 1, 606 ff.)3.4.4 unterordnend232 ὡςHomer-Grundwortschatz1) wie (vergleichend);2) als;3) weil;4) dass15 von 28

3.4 Satzverbindungen u. Partikeln3.4.4 unterordnend233 ὅτιdass, weil234 ἐπείals, weil235 ὅτε/ὁπότεals, wenn236 εἰ/αἰwenn, falls237 ἤν ( Konj.)wenn, falls att. ἐάν238 ὄφρα ( Konj.)damit Ind.: solange als239 ἵνα ( Konj.)damit Ind.: wo(Übersetzung je nach Modus)Οὐ γάρ κε τλαίη βροτὸςἐλθέμεν „Denn keinSterblicher wird es wohlwagen zu kommen “(Il. 24, 565)240ἄν (Modalpartikel) /κε(ν) ( Ind./Konj./Opt.)4.1 Werden, Sein, Erwerben und Haben241 εἰμί, ἔσομαι, Impf. ἦν242πέλω/πέλομαι, Aor.ἐπλόμηνγί(γ)νομαι, γενήσομαι,243 ἐγενόμην, (γέγονα,γεγένημαι) (DM)244a φύω (akt.), φύσω, ἔφυσα244b245seinsein1) werden, entstehen;2) geschehenvgl. Genesiswachsen lassenvgl. φύσις (424)φύομαι (med.-pass. von ),Aor. ἔφυνwachsen, entstehenἔοικα (präsentischesPerfekt) / εἴκω1) ähnlich sein, gleichen;2) scheinenἔχω/ἴσχω, ἕξω/σχήσω,246ἔσχον (Impf. εἶχον)1) haben, halten;2) ( Adv.) sich verhalten;3) ( Inf.) können, imstandesein247δέχομαι, δέξομαι, ἐδεξάμηνannehmen, aufnehmen(DM)248κτάομαι, κτήσομαι,ἐκτησάμην (DM)249 τὸ κτῆμα, -ατος(für sich) erwerbenBesitz4.2 Handeln250aαἱρέω, αἱρήσω, εἷλον/ἕλον,(ᾕρηκα, ᾕρημαι, ἡρέθην)nehmen250b αἱρέομαι (med.-pass. zu )für sich wählen251a ἅπτω, ἅψω, ἧψαanheften251bἅπτομαι (med.-pass. zu , Gen.)252 δείκνυμι, δείξω, ἔδειξαHomer-Grundwortschatzanfassen, berühren(jemanden/etwas)zeigen16 von 28

4.2 Handeln253δύναμαι, δυνήσομαι,ἐδυνήθην (DP)könnenMή με ἔα παρὰ νηυσὶκύνας καταδάψαι Ἀχαιῶν,(Il. 22, 339) „Lass nicht dieHunde mich bei den Schiffender Achäer zerfleischen.“254 ἐάω, ἐάσω, εἴασαlassen, zulassen255 ἕλκωziehen, schleppen256 ἐργάζομαιarbeiten257 τὸ ἔργονTat, Arbeit, Werk258 ἐρύκω, ἐρύξω, ἔρυξαzurückhaltenεὑρίσκω, εὑρήσω, ηὗρον,259 (ηὕρηκα, ηὕρημαι,ηὑρέθην)finden260 ἰθύνωlenken261 καίω, καύσω, ἔκαυσαverbrennenvgl. Holo-kaustvgl. Apo-kalypse262καλύπτω, καλύψω,ἐκάλυψαverstecken, verbergen263κιχάνω, κιχήσομαι, ἔκιχον/ἐκιχησάμην1) antreffen;2) erreichen, einholen264 κομίζω, κομιῶ, ἐκόμισα1) besorgen;2) bringen265 κρύπτω, κρύψω, ἔκρυψαverstecken266 λύω, λύσω, ἔλυσα1) (auf-)lösen;2) freilassen267a νέμωverteilen267b νέμομαι (med.-pass. zu )bebauen, bewohnen268a παύωbeenden268bπαύομαι (med.-pass. zu , Gen. oder Part.)machen, tun270 ῥέζωtun271 τελέω, τελέσω, ἐτέλεσα1) vollenden;2) bezahlen272 τεύχωanfertigenτλῆναι (defekt. Aor.),τλήσομαι, ἔτλην1) treffen (jemanden)2) zufällig sein275 χέω, χέω, ἔχε(υ)α(ver-, aus)gießenὠφελέω, ὠφελήσω,ὠφέλησα ( Akk.)Homer-Grundwortschatzvgl. Poet1) ertragen;2) wagenτυγχάνω, τεύξομαι, ἔτυχον274 1) ( Gen.)2) ( Partizip)276vgl. Pauseaufhören (mit etwas)269 ποιέω, ποιήσω, ἐποίησα273vgl. Kryptanützen (jemandem)17 von 28

4.3 unpersönliche Verben277 δεῖ AcIes ist nötig278 χρή AcIes ist nötig4.4 Sitzen, Liegen, Bleiben279aκαθέζω/καθίζω, καθίσω,ἐκάθισαsetzen lassen ι(med.-pass. zu )sich niedersetzen, ένω/μίμνω, μενῶ/μενέω,ἔμεινα (v. liquidum)1) bleiben;2) warten, erwarten283ναίωwohnenKatheder4.5 (Sich) Bewegen284 εἶμι285βαίνω, βήσομαι, ἔβην,(βέβηκα)286 ἀίσσω, ἀίξω, ἤιξαgehen1) gehen, schreiten;2) betreten1) sich rasch bewegen,(los)stürmen;2) schwingen, schütteln287ἕπομαι, ἕψομαι, ἑσπόμην,(Impf. εἱπόμην)288ἔρχομαι, ἐλεύσομαι, ἦλθον/kommenἤλυθον, κάνω,ἵξομαι, ἱκόμην290 κίωfolgenlat. sequor(an)kommen(weg)gehen(ἀπο-)λείπω, λείψω,1) verlassen;291 ἔλιπον, (λέλοιπα, λέλειμμαι,2) zurücklassen, übrig lassenἐλείφθην)292 νέομαι1) nach Hause kommen;2) ankommen293 ὁ νόστος, -ουHeimkehr294 οἴχομαιweggehen295τρέχω, ύγω, φεύξομαι, ἔφυγον,(πέφευγα)flüchten297 ἄγω, ἄξω, ἤγαγονHomer-Grundwortschatzvgl. Nost-algielat. fugio1. führen,treiben (jemanden);2. ziehen, marschieren(intransitiv)18 von 28

4.5 (Sich) Bewegen298 αἴρω/ἀείρω, ἀρῶ, ἦραhochheben299 διώκω, διώξω, ἐδίωξαverfolgen300a δύω1) (etwas) eintauchen;2) (Kleider) anziehenδύομαι (med.-pass. zu ),Aor. , (ἐλῶ,)ἤλασα1) führen, treiben (transitiv);2) ziehen, marschieren(intransitiv)vgl. elastisch302ἡγέομαι, ἡγήσομαι,ἡγησάμην / ἡγεμονεύω1) vorangehen;2) Anführer seinvgl. ἡγεμών (387)303 κινέω, κινήσω, ἐκίνησαbewegenvgl. kinetisch304 κλίνω(an)lehnen, neigenvgl. Klima305a ὁρμάω, ὁρμήσω, ὥρμησαin Bewegung setzen,antreibenvgl. Hormon305b ὁρμάομαι (med.-pass. zu )sich in Bewegung setzen306a ὄρνυμι, ὄρσω, ὦρσαbewegen, antreiben306b ὄρνυμαι (med.-pass. zu )sich bewegen, sich erheben300b307πίπτω, ον, (πέπτωκα)308τρέπω, τρέψω, ἔτρεψα,(τέτραμμαι, ἐτράπη)βάλλω, βαλῶ, ἔβαλον309 (βέβληκα, βέβλημαι,ἐβλήθην)310vgl. Tropen1) werfen, schießen;2) treffen tötenvgl. Ballistikλαμβάνω, λήψομαι, ἔλαβονnehmen, ergreifen(ἐλήφθην)311 πέμπω, πέμψω, ἔπεμψα3121) drehen, wenden;2) in die Flucht schlagenφέρω/φορέω, οἴσω,ἤνεγκονschickentragen, bringenlat. fero4.6 athematische Verben auf -μιgebenSg.: δίδωμι, δίδως, δίδωσι(ν)Pl.: δίδομεν, δίδοτε,διδόασι(ν) διδοῦσι(ν)314a ἵημι, ἥσω, ἧκα1) schicken;2) werfenSg.: ἵημι, ἵης, ἵησι(ν)Pl.: ἵεμεν, ἵετε, ἱᾶσι(ν)314b ἵεμαι (med.-pass. zu )(nach etwas) verlangenἱέμενός περ „so sehr er esverlangte” (Od. 1, 6)315a ἵστημι, στήσω, ἔστησα1) zum Stehen bringen;2) (hin)stellenSg.: ἵστημι, ἵστης, ἵστησι(ν)Pl.: ἵσταμεν, ἵστατε,ἱστᾶσι(ν)315b ἵσταμαι (med.-pass. zu )1) sich hinstellen, (an einenOrt) treten;2) stehen bleiben313δίδωμι, δώσω, ἔδωκα(δέδωκα, δέδομαι, ἐδόθην)Homer-Grundwortschatz19 von 28

4.6 athematische Verben auf -μι315cἔστη (3.P. Sg. Aor. zuἵσταμαι)315d ἕστηκα (Perfekt zu ἵσταμαι)τίθημι, θήσω, ἔθηκα,316 (τέθηκα, κεῖμαι,ἐτέθην)1) er/sie stellte sich, trat;2) er/sie blieb stehenstehen1. setzen;2. legenSg.: τίθημι, τίθης, τίθησι(ν)Pl.: τίθεμεν, τίθετε, τιθέασι(ν)5.1 Zeit-Βegriffe317 πρότερος, -η, -ονfrüher318 δηρός, -ή, -όνlange319 ἡ ἠώς, ἠοῦςMorgenröte320 ἡ νύξ, νυκτόςNachtlat. nox321 τὸ ἦμαρ, -ατοςTagatt. ἡμέρα322 ὁ ἐνιαυτός, -οῦJahr5.2 Adverbien und Suffixe der Zeit und des Raumes323 νῦνnun, jetzt324 ἤδηschon325 εἶτα/ἔπειταdann, hierauf326 ἅμαzugleich327 ἀεί/αἰείimmer328 αἶψαschnell, sogleich329 αὖ/αὖτεwieder330 αὖτιςzurück, wieder331 αὐτίκαsofort332 πάλινwieder, zurück333 ἔτιnoch334 οὔποτε/μήποτεniemals335 οὔπω1) noch nicht, noch nie;2) gar nicht336 (τὸ) πάρος/πρίνfrüher, eher337 ἀγχοῦ/ἄγχιin der Nähe, nahe338 δεῦροhierher339 ἔνθα1) (örtlich:) da, dort;2) (zeitlich:) damals340 ἐνθάδε1) hier;2) hierher341 ἀντίονentgegen342 3 ἄντην/ἄντα/ἀντίαentgegen, gegenüberHomer-Grundwortschatzvgl. οὐκέτι (215)20 von 28

5.2 Adverbien und Suffixe der Zeit und des Raumes344 τῆλεfern345 -δε(Richtung)ἀγορήνδε „zur Versammlung“, Οὔλυμπόνδε „zumOlymp“, οἶκόνδε „nachHause“346 -θεν(Herkunft)οὐρανόθεν „vom Himmel“,Διόθεν „von Zeus her“,τηλόθεν „von fern“5.3 PräpositionenGrundsätzliches zu den Präpositionen bei Homer (HN):1. Bei Homer fehlt häufig noch eine Präposition, wo man sie im späteren Griechisch setzenwürde; z.B. ἀνέδυ πολιῆς ἁλός „sie tauchte aus dem grauen Meer empor“ (Il. 1, 359).2. Die Grenze zwischen Präpositionen und Adverbia ist noch fließend; z.B. ἐν δὲ κρήνηνάει, ἀμφὶ δὲ λειμών „drinnen fließt eine Quelle, ringsum aber ist eine Wiese“(Od. 6, 292).3. Wenn die Präp. nachgestellt ist (sog. Anastrophe), sitzt der Akzent auf der ersten Silbe;z.B. φίλων ἄπο „fern von den Angehörigen“ (Od. 1, 49), Zεφύρου ὕπο „unter demWestwind“ (Il. 4, 423).4. Die meisten Präp. werden auch als Präfixe verwendet (siehe Wortbildung!). Diese Präfixe stehen oft getrennt vom verbum simplex (sog. Tmesis); z.B. κρατερὸν δ' ἐπὶ μῦθονἔτελλε (Il. 1, 25, ἐπὶ ἔτελλε ἐπέτελλε).5.3.1 nur Genitiv1. (räumlich:) von her;2. (zeitlich:) seitἀφ’ ἵππων ἆλτο „Er sprangvom Pferdegespann herab.“(Il. 16, 733)348 ἀπάνευθε(ν)fern vonἝζετ› ἔπειτ› ἀπάνευθενεῶν „Dann setzte ersich fern von den Schiffen “ (Il. 1, 48)349 ἐκ/ἐξ1. (räumlich:)aus (heraus);2. (zeitlich:) seitἈλλ ὅτε δή ῥ ἐκ τοῖοδυωδεκάτη γένετ ἠώς, „Als nun seit damals diezwölfte Morgenröte emporstieg, “ (Il. 1, 493)350 πάροιθε(ν)(direkt) vorKαί ῥα πάροιθ αὐτοῖοκαθέζετο. „Und sie setztesich nah vor ihm.“ (Il. 1, 500)351 πρό1. (räumlich und zeitlich:)vor;2. für, zum Schutz vonπρὸ πυλάων „vor den Toren“ (Il. 10, 126), πρὸ γάμοιο „vor der Ehe“ (Od. 15,524); πρό τε παίδων καὶ πρὸγυναικῶν (Il. 8, 57) „für dieKinder und Frauen“352 πρόσθε(ν)vor (räumlich und zeitlich)πρόσθεν θυράων „vorden Türen“ (Il. 9, 473)wegenἕνεκα θνητῶν „wegen derMenschen“, εἵνεκα κούρης „wegen eines Mädchens“(Il. 19, 58)347 ἀπόἕνεκα/ἕνεκεν/εἵνεκα (auch353nachgestellt)Homer-Grundwortschatz21 von 28

5.3 Präpositionen5.3.2 nur Dativ354 ἐν(ί)inἐνὶ μεγάροισι „im Palast“(Od. 19, 497)355 σύν(zusammen) mitσὺν νήεσσι „mit den Schiffen“ (Od. 14, 242)in (hinein), zuεἰς ἀγορήν „zu einer Versammlung“ (Il. 19, 45)ἐς πόλεμον „in den Krieg“(Il. 17, 487)357a διά Gen.durch (hindurch)διὰ μὲν ἀσπίδος ἦλθεφαεινῆς ἔγχος „durch den strahlendenSchild ging die Lanze hindurch ( den Schild durchbohrte dieLanze)“ (Il. 3, 357)357b διά Akk.1) durch hin;2) wegenδιὰ νύκτα „durch dieNacht“ (Il. 2, 57)von herabBῆ δὲ κατ› Οὐλύμποιοκαρήνων χωόμενος κῆρ. „Von den Gipfeln des Olympbrach er auf, zürnend imHerzen.“ (Il. 1, 44)358b κατά Akk.1) hinab zu;2) über hin, in;3) entlang vonἴθι νῦν κατὰ λαὸν Ἀχαιῶν „eile nun zum Heer derAchäer hinab“ (Il. 2, 163)πολλὰ δὲ μερμήριζε κατὰφρένα καὶ κατὰ θυμόν „Und er bedachte sich hinund her in seinem Verstandund im Herzen.“ (Od. 20, 10)359a πρός/προτί/ποτί Gen.von herτιμὴν πρὸς Ζηνὸς ἔχοντες „sie, die von Zeus (her) Ehrehaben“ (Od. 11, 302)359b πρός/προτί/ποτί Akk.zu . hin, gegenἤτοι ὃ μὲν κλαίεσκε πρὸςοὐρανόν „Er klagte zumHimmel“ (Il. 8, 364)über, oberhalb vonστῆ δ‘ ἄρ‘ ὑπὲρ κεφαλῆς „er trat hin und beugte sichüber seinen Kopf“ (Il. 2, 20)über hinausὑπὲρ οὐδὸν ἐβήσετο „er ging über die Schwelle“(Od. 7, 135)5.3.3 nur Akkusativ356 εἰς / ἐς Akk.5.3.4 Gen. oder Akk.358a κατά Gen.360a ὑπέρ Gen.360b ὑπέρ Akk.Homer-Grundwortschatz22 von 28

5.3 Präpositionen5.3.5 Dat. oder Akk.361a ἀμφί Dat.umἀμφ‘ ἄλλῃσι ἐμάχοντοπύλῃσι „sie kämpften umandere Tore des Lagers“(Il. 12, 175)361b ἀμφί Akk.um herumοἱ δ‘ ἀμφὶ Πρίαμον „dieLeute um Priamos“ (Il. 3,146)362a ἀνά Dat.(oben) aufἀνὰ σκήπτρῳ „auf demStab“ (Il. 1, 15)362b ἀνά Akk.auf hin(auf), über hin,entlangἀνὰ στρατόν „quer durchdas Heer“ (Il. 10, 66)363a ἐπί Gen.aufἐπ’ ἀγροῦ „auf dem Land“(Od. 1, 190)363b ἐπί Dat.aufἐπὶ χθονί „auf der Erde“ (Il.1, 88)363c ἐπί Akk.zu hin364a μετά Gen.mitμετὰ δμώων πῖνε „ertrank mit den Sklaven“ (Od.16,140 f.)in(mitten), unterἘγὼ μετὰ πᾶσιν ἀτιμοτάτηθεός εἰμι. „Ich bin unterallen die ungeehrteste Göttin.“ (Il. 1, 516)(mitten hinein) zuΖεὺς μετ‘ ἀμύμοναςAἰθιοπῆας ἔβη. „Zeus gingzu den vortrefflichen Äthiopen.“ (Il. 1, 423)von herτεύχεα φέρουσα παρ‘Ἡφαίστοιο „(Thetis,) dieRüstung von Hephaistosbringend“ (Il. 18, 137)beiMή με ἔα παρὰ νηυσὶ κύναςκαταδάψαι Ἀχαιῶν “Lassnicht zu, dass bei den Schiffen der Achäer die Hundemich zerfleischen.“ (Il. 22,339)entlangBῆ δ‘ ἀκέων παρὰ θῖναπολυφλοίσβοιο θαλάσσης „Schweigend ging er amUfer des laut rauschendenMeeres entlang.“ (Il. 1, 34)5.3.6 Gen., Dat. oder Akk.364b μετά Dat.364c μετά Akk.365a παρά Gen.365b παρά Dat.365c παρά Akk.Homer-Grundwortschatzὃ γὰρ ἦλθε θοὰς ἐπὶ νῆας Αχαιῶν „Denn dieser kamzu den schnellen Schiffender Achäer“ (Il. 1, 12)23 von 28

5.3 Präpositionen5.3.6 Gen., Dat. oder Akk.umπερὶ νηὸς μάχοντο „siekämpften um das Schiff“ (Il.16, 1)um herumἀνδρὶ νέῳ καὶ καλὰ περὶχροῒ εἵματ’ ἔχοντι „(gleich)einem Jüngling, der umden Leib herum ( am Leib)schöne Kleider trägt“ (Od.16, 210)366c περί Akk.um herumKύκλωπα περὶ φρέναςἤλυθεν οἶνος „Der Weinhatte die Sinne des Kyklopenumnebelt.“ (Od. 9, 362)367a ὑπό Gen.1) (meist beim Pass.:) von;2) unterὑφ’ Ἕκτορος θνῄσκοντες πίπτωσι. „Sie,die von

Unterricht gelesen wurden. Der GWS soll also die . Vorbereitung auf die SRP in Griechisch erleichtern, kann jedoch . 1.1 Die (griechische) Familie 1.2 Körperliches 1.3 Leben und Tod 1.4 Wahrnehmung 2 Gef