Transcription

Überblicksheft Sekundarstufe IDu entscheidest!Ausbildung. Beruf. Zukunft.

InhaltOrientieren – Dein Weg zum passenden BerufSchritt für Schritt zum Wunschberuf .Erkunde die Berufsfelder .So kannst du dich über Berufe informieren .Welche Berufe passen zu dir? .Teste deine Interessen und Stärken .Welche Ausbildungswege gibt es? .Überlege dir Alternativen .#meinwegzumberuf .Hol dir Unterstützung bei der Berufsberatung und im BiZ .3567810131416Infos zum Bundesland NiedersachsenBildungswege mit und ohne Hauptschulabschluss . 17Bildungswege mit Sekundarabschluss I – Realschulabschluss . . 20Ausbildungsmöglichkeiten im öffentlichen Dienst . . 23Entscheiden und Bewerben – Dein Weg zum AusbildungsplatzAusbildung bei der Bundesagentur für Arbeit .Probiere aus, ob der Beruf zu dir passt .Suche passende Ausbildungsstellen .Bewirb dich um einen Ausbildungsplatz .Leg los mit deiner Bewerbung auf www.planet-beruf.de .2425262731Weiterkommen – Deine Chancen nutzenBereite deinen Ausbildungsstart vor . 32Du kannst während der Ausbildung nicht bei deinen Eltern wohnen? . 33Finanzielle Unterstützung in der Ausbildung . 33Tipps für deine ersten Tage im Betrieb . 34Deine Rechte und Pflichten als Auszubildende*r . 34Keinen Ausbildungsplatz gefunden? . 35Wie verbessere ich meine Chancen? . 37Deine Karriere mit Ausbildung . 38Deine Berufsberatung ist für dich da – bei allen Fragen rund um Berufswahl,Bewerbung, Ausbildung und Beruf. Einen Termin für ein Beratungsgespräch kannst du telefonisch oder online anfragen:Telefon: 0800 4 555500 (gebührenfrei)Online-Kontaktformular: www.arbeitsagentur.de/kontakt2

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufSchritt für Schritt zum WunschberufBei der Berufswahl geht es um dich und deine Zukunft.Damit du gut vorbereitet bist, findest du in diesem Heftwichtige Infos. Du weißt noch nicht, wie du anfangensollst mit der Berufswahl? Keine Panik, alles gehtSchritt für Schritt.Starte in die BerufswahlDein erster Schritt bei der Berufswahl ist: Orientieren.Ausgehend von deinem aktuellen Standpunkt verschaffst dudir einen Überblick über deine Möglichkeiten, lernst die verschiedenen Berufsfelder kennen und auch schon ein paarBerufe. Du findest heraus, was du gut kannst und was dugerne machst. Dabei hilft dir Check-U – das Erkundungstoolder Bundesagentur für Arbeit.Dein Beruf, deine EntscheidungDu kennst jetzt deine Stärken und Interessen. Außerdem hatdir Check-U einige Berufe vorgeschlagen, die du dir näheransehen solltest. Es ist Zeit für den nächsten Schritt: Entscheiden. Damit du gut darauf vorbereitet bist, erforschstdu deine Wunschberufe auf planet-beruf.de, im BERUFENET und auf BERUFE.TV. Dann machst du Praktika.Schließlich steht fest: Das sind die Berufe, für die du dichbewerben willst!Guter Rat – gar nicht teuerAuf deinem Weg hin zu Wunschberuf und Ausbildungsplatz bist du nicht alleine: Deine Eltern, Freundinnen undFreunde, Lehrer/innen begleiten dich. Bei allen Fragen,Schwierigkeiten und Entscheidungen rund um Berufswahlund Ausbildung ist auch die Berufsberatung der Agentur fürArbeit für dich da.Vereinbare einen Terminmit der BerufsberatungDie Berufsberater/innen sind persönlich oder telefonisch für ein Beratungsgespräch erreichbar. Es gibtauch die Möglichkeit der Videoberatung. Den Terminkannst du telefonisch oder online anfragen:Telefon: 0800 4 555500 gentur.de/kontaktAllgemeine Infos findest duin deinem Berufsinformationszentrum (BiZ).Auf der ZielgeradenDu bist beim letzten Schritt der Berufswahl angelangt:Bewerben. Du suchst nach Ausbildungsstellen für deineWunschberufe und stellst deine Bewerbungsunterlagen zusammen. www.planet-beruf.de » Wie bewerbe ich mich?bereitet dich bestens darauf vor. So erreichst du dein Ziel,den Start in die Ausbildung!3

#meinwegzumberuf kompaktS TA R TORIENTIE REN1In dieBerufswahlstarten2Stärken undInteressenchecken3Überblick verschaffen:Was will ich? Was kann ich?Berufsberatungoder Arbeitsblätter auf www.planet-beruf.de» Was will ich? Was kann TSCHEIDENPraktika machenBEWERBEN4Entscheiden5Ausbildungsstellen suchen6Bewerben7Vorbereitungauf dieAusbildungBerufsberatung: Unterstützung bei suche atung: Unterstützung beiAusbildungsplatzsuche und BewerbungZUSAGEABSAGEBerufsberatung: Unterstützungbeim Weg in die AusbildungZ I E L : Beginn deiner Ausbildung 09/2021 planet-beruf.de#meinwegzumberufkompakt als interaktive, barrierefreieCheckliste unter:www.planet-beruf.de» Was will ich? Waskann ich? » Schrittfür Schritt zum Beruf» Fahrplan #meinwegzumberuf

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufErkunde die BerufsfelderDu weißt noch nicht, welche Berufe es gibt und einenBerufswunsch hast du bisher auch nicht? Dann verschaffe dir zuerst einen Überblick. Dabei helfen dir dieBerufsfelder auf planet-beruf.de und die Videos aufBERUFE.TV.Durch Berufsfelder Ausbildungsberufe entdeckenEs gibt eine Vielzahl von Ausbildungsmöglichkeiten. DieBerufsfelder auf planet-beruf.de machen es dir leichter, dichzu orientieren und Ausbildungsberufe zu entdecken. EinBerufsfeld fasst Ausbildungsberufe zusammen, in denen esähnliche Tätigkeiten und Aufgaben gibt.Das sind die 15 Berufsfelder auf planet-beruf.de:yyyyyyyyyyyyyyyBau, Architektur, VermessungDienstleistungElektroGesundheitIT, ComputerKunst, Kultur, GestaltungLandwirtschaft, Natur, UmweltMedienMetall, MaschinenbauNaturwissenschaftenProduktion, FertigungSoziales, PädagogikTechnik, TechnologiefelderVerkehr, LogistikWirtschaft, VerwaltungJedes Berufsfeld ist wiederum in sogenannte Teilberufsfelder untergliedert. Interessiert dich z.B. das Berufsfeld„Gesundheit“, findest du darunter 7 Teilberufsfelder, etwa„Berufe in der Medizin- und Rehatechnik“ und „Berufe in derPflege“. Klickst du auf eines der Teilberufsfelder, werden diezugehörigen Ausbildungsberufe aufgeführt.Die Welt der Berufe mit BERUFE.TVDie Berufe-Videos auf BERUFE.TV bieten einen gutenEinblick in die verschiedenen (Teil-)Berufsfelder. Sie stellendir außerdem hautnah den Arbeitsalltag von mehr als 200Ausbildungsberufen vor. Dabei informieren sie dich auchüber die Anforderungen und Weiterbildungsmöglichkeiten inden Berufen.Mehr InfosWeitere Informationen zu den Berufsfeldern findest duauf www.planet-beruf.de » Welche Ausbildungengibt es? » Welche Berufe gibt es? » Berufsfelder.Gut zu wissen: Die Liste der Filme wird ständig ergänzt. Eslohnt sich also, öfter bei www.berufe.tv vorbeizuschauen.5

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufSo kannst du dich über Berufe informierenDu stehst am Anfang deiner Berufsorientierung. Da istes gut zu wissen, welche Berufe es überhaupt gibt. ImInternet findest du hilfreiche Informationsangebote, dieBerufe vorstellen. Schau dich auch auf Ausbildungsmessen um.Unter BERUFE.TV kannst du dir verschiedene Berufsvideosansehen. Trage einen Beruf deiner Wahl ein oder klicke biszu dem Video, das dich interessiert: www.berufe.tvBerufe kennenlernenAuf planet-beruf.de findest du Informationen zu rund 500Ausbildungsberufen. Willst du etwas über einen bestimmtenBeruf erfahren, wähle bei den Berufen von A-Z zuerst einenBuchstaben und dann einen Beruf aus. Hier sind Infos,Interviews und Videos zum Beruf aufgelistet:www.planet-beruf.de » Welche Ausbildungen gibt es? »Welche Berufe gibt es? » Berufe A–ZIm BERUFENET erhältst du noch mehr Infos zu Berufen.Gib in das Suchfeld einen Beruf ein. Hier kannst du z.B.nachlesen, was genau du in der Ausbildung lernst und welche Voraussetzungen du für einen Beruf erfüllen musst:www.berufenet.arbeitsagentur.dePer App zum WunschberufIn der App AzubiWelt findest du unter „Entdecken‟Infos, Videos und Fotos zu verschiedenen Berufen.Lade dir die App kostenlos im Google Play Store oderim App Store von Apple herunter.Ausbildungsmessen besuchen– online und vor OrtTermine für Veranstaltungen online und vor Ort findestdu unter www.planet-beruf.de/veranstaltungen.Auf Ausbildungsmessen gibt es Stände von Firmenoder Berufsschulen. Dort kannst du dich meist mitAuszubildenden oder ihren Ausbilderinnen und Ausbildern über die angebotenen Ausbildungen und Ausbildungsstellen unterhalten. Große Betriebe veranstaltenhäufig eigene Azubi- und Zukunftstage.Du kannst auch auf www.arbeitsagentur.de/veranstaltungen nach Ausbildungsmessen suchen. Dortfindest du auch Veranstaltungen in deinem Berufsinformationszentrum (BiZ).Viele Ausbildungsmessen finden online statt. So triffstdu auch auf Betriebe, die weiter weg sind. Du kannstim Chat Fragen stellen oder einen persönlichen VideoAnruf vereinbaren. Es gibt auch Online-Vorträge.Ausbildungsmesse finden6

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufWelche Berufe passen zu dir?Die große Zahl an Ausbildungsmöglichkeiten macht esdir vielleicht nicht leicht, den passenden Beruf für dichzu finden. Wir haben aber Angebote, die dich bei deinerBerufswahl unterstützen.Verschaffe dir einen ÜberblickAlles zur Berufsorientierung findest du auf www.planet-beruf.de. Hier kannst du zum Beispiel Berufsfelder erkundenund einzelne Ausbildungsberufe in Berufsreportagen, Interviews und Tagesabläufen kennenlernen.Finde Berufe, die zu dir passenIm nächsten Schritt solltest du herausfinden, welche Berufezu dir passen könnten. Es ist entscheidend, dass deine Fähigkeiten, Stärken und Interessen mit den Anforderungen imgewählten Ausbildungsberuf übereinstimmen. Dann hast dugute Chancen, mit deiner Arbeit zufrieden zu sein und beruflichen Erfolg zu haben. Check-U, das Erkundungstool derBundesagentur für Arbeit, hilft dir dabei, dich selbst bessereinzuschätzen. Probiere es aus auf www.check-u.de.Wenn du den Online-Test gemacht hast, werden dir passende Ausbildungsberufe vorgeschlagen, mit denen du dichgenauer beschäftigen kannst.Immer noch unsicher? Oder hast du schon einen Wunschberuf und willst wissen, ob dieser passt? Dann ist derBerufswahltest (BWT) genau das Richtige! Diesen Testkannst du in deiner Agentur für Arbeit vor Ort machen. Dortbearbeitest du am Computer verschiedene Fragebögensowie Denkaufgaben und kannst so deinen Interessen undStärken genau auf den Grund gehen. Ein Vorteil des BWTist, dass dein/e Berufsberater/in im Nachgang mit dir dieErgebnisse bespricht und mit dir gemeinsam die nächstenSchritte überlegt. Der BWT schlägt dir Berufe vor, die besonders gut zu dir passen. Zudem kannst du für jeden Ausbildungsberuf sehen, wie gut dieser zu deinen Fähigkeitenund Interessen passt. Wenn du schon konkrete Wunschberufe hast, kannst du mit dem BWT deiner Eignung dafür aufdie Spur kommen.Der BWT ist ein wissenschaftlich ausgereifter Test vomBerufspsychologischen Service der Bundesagentur fürArbeit (BPS). Bei Fragen steht dir während der Bearbeitungdes Tests ein*e Mitarbeiter*in des BerufspsychologischenService zur Seite.Im Berufspsychologischen Service arbeiten Psychologinnen und Psychologen, die dich bei Fragen zur beruflichenEignung oder Problemen beraten können und dir helfen, dierichtige Berufswahl zu treffen.Infos zu diesem Serviceangebot der Bundesagentur fürArbeit bekommst du von deinem/deiner Berufsberater/in.Mehr InfosWeitere Informationen findest du auf www.planetberuf.de » Was will ich? Was kann ich?7

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufTeste deine Interessen und StärkenWie gut kennst du dich und deine Stärken? In welchemBeruf kannst du deine Fähigkeiten am besten einbringen? Das Online-Tool Check-U hilft dir dabei, dasherauszufinden. Es schlägt dir passende Ausbildungenvor.Das ist Check-USoziale Kompetenzenca. 30 MinutenIn diesem Test geht es umpersönliche Eigenschaften wieTeamfähigkeit und Hilfsbereitschaft. Du schätzt ein, inwieweit bestimmte Aussagen auf dich zutreffen, z.B. ob duselbstsicher auftrittst.Check-U besteht aus vier Tests, die unterschiedlich langedauern. Insgesamt benötigst du etwa zwei Stunden. DieReihenfolge, in der du die einzelnen Tests machst, bestimmst du selbst. Du kannst jederzeit pausieren, deinenBearbeitungsstand abspeichern und zu einem späterenZeitpunkt weitermachen. Erste Ergebnisse bekommst du,sobald du einen der Tests abgeschlossen hast. Die aussagekräftigsten Ergebnisse erhältst du, wenn du alle vier Testsbearbeitet hast.Bist du bereit für Check-U?y Du besuchst bereits die 8. Klasse oder eine höhere Klassenstufe oder bist mindestens 13 Jahre alt.y Du hast einen Laptop oder einen PC oder ein Tablet miteiner Bildschirmdiagonale von mindestens 9,7 Zoll.y Du hast einen ruhigen Arbeitsplatz und genügend Zeit.Interessenca. 15 MinutenHier wirst du danach gefragt,welche Schulfächer, Themenoder berufsspezifische Tätigkeiten du spannend oder interessant findest, oder wie du zu bestimmten Arbeitsbedingungenstehst (zum Beispiel Schichtarbeit oder körperliche Arbeit).Los geht’s: Vom Test zur ErgebnislisteSchritt 1: RegistrierenGehe auf www.check-u.de und klicke auf „Account erstellen“. Lege einen Benutzernamen und ein Passwort fest.Notiere deine Zugangsdaten.Schritt 2: Tests durchlaufenFähigkeitenca. 70 MinutenHier wird getestet, worin dubesonders gut bist. Du löst z.B.Matheaufgaben oder schätzt dein handwerkliches Geschickein.Berufliche Vorliebenca. 10 MinutenWas ist dir für deine beruflicheZukunft wichtig? Bist du eher derhandwerkliche, der unternehmerische oder der kreativeTyp? Mit diesem Test findest du heraus, welchem der achtverschiedenen Berufs-Typen du am meisten entsprichst.8

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufSchritt 3: Ergebnis anschauen und weiterverwendenWenn du das Erkundungstool abgeschlossen hast, erhältstdu mehrere Ergebnisse: Eine Liste mit passenden Ausbildungen bzw. Studienfeldern sowie eine Auswertung fürjeden Test.In der Testauswertung bekommst du einen Überblick, wasdeine Stärken sind und wo deine Interessen liegen. Das solldir bei deiner Berufswahl helfen.In der Liste mit passenden Ausbildungen werden dir sechsVorschläge zu Ausbildungsberufen genannt, die am bestenzu deinen Testergebnissen passen. Diese TOP 6 Ausbildungen solltest du dir näher anschauen. Mit einem Klickauf „Mehr Infos“ erfährst du etwas zu den Aufgaben undTätigkeiten im gewählten Ausbildungsberuf. Anschließendgelangst du über den Button Weitere Informationen direktzu deinem ausgewählten Ausbildungsberuf in BERUFENET.Hier findest du noch viel mehr Informationen zum Beruf. Dukannst dir z.B. ein Video ansehen oder nach freien Ausbildungsplätzen suchen.Schau dir auch die Ausbildungsberufe unter Alle Ausbildungen im Überblick an. Du findest hier Berufsalternativenund unbekannte Berufe, die zu deinen Stärken und Wünschen passen.Um es dir leichter zu machen, kannst du deine Ergebnissesortieren und filtern, z.B. nach der Art der Ausbildung undwie gut sie zu den einzelnen Testergebnissen passen. Dukannst auch mehrere Filter setzen. Die Berufsberatung kanndir bei der Auswertung der Testergebnisse helfen. Nimm dieAusdrucke der Ergebnisse zum Termin mit.Check-U für junge Menschen mitBehinderungenAls Alternative zu Check-U können dir dieArbeitsblätter auf www.planet-beruf.de» Was will ich? Was kann ich? helfen.Du kannst auch ein Gespräch mit deinem/deiner Berufsberater/in vereinbaren. Mit ihm bzw. ihr kannst dubesprechen, welcher Ausbildungsberuf zu dir passenkönnte. Er bzw. sie kann für dich z.B. einen Termin beider Beratung für berufliche Rehabilitation und Teilhabevereinbaren (hier gibt es oft zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten).Vereinbare einen Terminmit der BerufsberatungDie Berufsberater/innen sind persönlich oder telefonisch für ein Beratungsgespräch erreichbar. Es gibtauch die Möglichkeit der Videoberatung. Den Terminkannst du telefonisch oder online anfragen:Telefon: 0800 4 555500 gentur.de/kontaktMehr InfosWeitere Informationen zu Stärken und Interessenfindest du auf www.planet-beruf.de » Was will ich?Was kann ich?9

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufWelche Ausbildungswege gibt es?Du möchtest die verschiedenen Ausbildungswegekennenlernen? Hier erfährst du, welche Möglichkeitendir offenstehen.Betriebliche (duale) AusbildungIn bestimmten betrieblichen Ausbildungen musst du dichvor Ausbildungsbeginn für eine Fachrichtung entscheiden(z.B. Fachrichtung „Zierpflanzenbau“ beim Ausbildungsberuf„Gärtner/in“). Die Fachrichtung ist Bestandteil deiner Abschlussbezeichnung.Deine Ausbildung erfolgt in einem Betrieb und der Berufsschule. Betriebliche Ausbildungen sind bundesweit gleichgeregelt. Der Abschluss, den du erwirbst, ist staatlich anerkannt. Deswegen heißen diese Berufe auch „anerkannteAusbildungsberufe“. Das bedeutet: Du kannst mit einemBerufsabschluss, den du z.B. in Süddeutschland erworbenhast, ohne Probleme in Norddeutschland arbeiten.Einige Ausbildungsberufe werden nur an wenigen Standorten angeboten, etwa die Berufe der Seeschifffahrt. DieseAusbildungen setzen meistens voraus, dass du weite Fahrtwege in Kauf nimmst oder bereit bist, für deinen Wunschberuf umzuziehen.Du erhältst von deinem Ausbildungsbetrieb eine Ausbildungsvergütung (bei Ausbildungsbeginn in 2021: mindestens 550 Euro im 1. Ausbildungsjahr).Du kannst deinen Berufsabschluss auch durch den Besuchvon Berufsfachschulen oder anderen beruflichen Schulenerwerben. Dabei hast du Vollzeitunterricht. Zum Teil gehören Praktika zur Ausbildung.Die meisten betrieblichen Ausbildungen dauern 3 Jahre,manche aber auch 3,5 Jahre oder 2 Jahre. Für viele 2-jährige Berufsausbildungen besteht eine Fortsetzungsmöglichkeit. Das heißt, du kannst anschließend in das 3. Ausbildungsjahr eines 3- oder 3,5-jährigen Ausbildungsberufseinsteigen und einen weiteren Berufsabschluss erwerben.Eine Übersicht über die 2-jährigen Ausbildungsberufe undwie du sie zu einem weiteren Berufsabschluss fortsetzenkannst, findest du unterwww.planet-beruf.de » Welche Ausbildungen gibt es? »Welche Berufe gibt es?10Schulische AusbildungOb dein Abschluss überall in Deutschland anerkannt wird,hängt davon ab, wie die Ausbildung geregelt ist:y Der Abschluss einer Berufsfachschule, die nach Bundesrecht ausbildet, ist deutschlandweit anerkannt.y Der Abschluss einer schulischen Ausbildung nach Landesrecht kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich heißen. Und nicht alle schulischen Ausbildungsberufe werden in allen Bundesländern angeboten.Schulische Ausbildungsplätze findest du unterwww.arbeitsagentur.de/berufsausbildung.

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufAusbildung im VergleichThemaBetriebliche (duale) AusbildungSchulische AusbildungWelchen Schulabschluss braucheich?Der Betrieb entscheidet, welcherSchulabschluss verlangt wird.Die schulischen Voraussetzungensind gesetzlich festgelegt.Wo bewerbe ich mich?Beim AusbildungsbetriebAn der Berufsfachschule oder anderen beruflichen SchulenWann bewerbe ich mich?Bei bestimmten Berufen 1 bis 1,5Jahre vor AusbildungsbeginnIn der Regel 1 Jahr vor Ausbildungsbeginn (oft wird ein Praktikum vor derAusbildung verlangt)Wie lange dauert die Ausbildung?Je nach Beruf 2 bis 3,5 JahreJe nach Beruf 1 bis 4 JahreWo lerne ich meinen Beruf?Im Betrieb (Praxis) und in der Berufsschule (Theorie)In der Berufsfachschule bzw. inanderen beruflichen Schulen (Vollzeitunterricht) und zum Teil in PraktikumsbetriebenVerdiene ich während meinerAusbildung Geld?Ja, du erhältst eine Ausbildungsvergütung. Die Höhe ist oft durch einenTarifvertrag festgelegt und unterscheidet sich von Beruf zu Beruf(mindestens jedoch 550 Euro im 1.Ausbildungsjahr).Nur in wenigen schulischen Ausbildungsberufen mit hohen Praktikumsanteilen, z.B. Pflegefachmann/-frau.Muss ich für meine Ausbildungetwas bezahlen?NeinDie Ausbildung an einer staatlichenBerufsfachschule ist oft kostenlos.Private Schulen verlangen meistensSchulgeld.Gibt es finanzielle Hilfen?Unter bestimmten VoraussetzungenBerufsausbildungsbeihilfe (BAB)Unter bestimmten VoraussetzungenBAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz)Wo stelle ich den Antrag auffinanzielle Hilfen?Bei der örtlichen Agentur für ArbeitBeim Amt für AusbildungsförderungAusbildung im öffentlichen DienstWenn du eine Ausbildung im öffentlichen Dienst machenmöchtest, hast du zwei Möglichkeiten:y 1. Betriebliche Ausbildung: Du kannst z.B. Straßenwärter/in bei Straßenbauverwaltungen oder Verwaltungsfachangestellte/r bei Behörden von Bund, Ländern undKommunen werden.Freie Ausbildungsstellen findest du in der Ausbildungsplatzsuche der Bundesagentur für Arbeit aufwww.arbeitsagentur.de/ausbildungsplatzsuche undauf www.wir-sind-bund.de.y 2. Ausbildung als Beamtin bzw. Beamter im mittlerennichttechnischen Dienst bzw. im zweiten Einstiegsamt:Du machst einen sogenannten Vorbereitungsdienst, z.B. inder Finanzverwaltung, bei der Polizei oder beim Zoll.11

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufDer Ablauf des Vorbereitungsdienstes ähnelt der betrieblichen Ausbildung. Neben praktischen Einsätzen in deinerAusbildungsbehörde besuchst du sogenannte Verwaltungsschulen. Der Vorbereitungsdienst dauert 2 bis 2,5Jahre. Während deiner Ausbildung erhältst du bereits eineVergütung. Weitere Infos zu den Möglichkeiten in deinemBundesland findest du auf Seite 23.TippDie Bundeswehr bildet nicht nur Soldatinnen undSoldaten aus. Sie bietet auch betriebliche Ausbildungen an, z.B. als Fluggerätmechaniker/in, Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r oder Gärtner/in. Mehr Infosfindest du auf www.bundeswehrkarriere.de.Ausbildung für Menschen mit BehinderungenJungen Menschen mit Behinderungen stehen dieselbenAusbildungswege offen wie Menschen ohne Behinderungen. Bei Bedarf kann für junge Menschen mit Behinderungen die Ausbildungszeit verlängert werden. Fällt dir das Lernen nicht so leicht, gibt es auch Ausbildungsberufe, derenAnforderungen nicht so hoch sind. Welche Ausbildungenund Unterstützungsangebote es gibt, kannst du bei deinerBerufsberatung erfahren.Eine Übersicht der Ausbildungswege für Menschen mit Behinderungen findest du auf www.planet-beruf.de » WelcheAusbildungen gibt es? » Welche Berufe gibt es?Die Beratung für berufliche Rehabilitation und Teilhabe stehtdir in deiner Agentur für Arbeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.Vereinbare einen Termin mit derBerufsberatung oder bei Bedarfmit der Beratung für beruflicheRehabilitation und TeilhabeDie Berufsberater/innen der Berufsberatung bzw. derBeratung für berufliche Rehabilitation und Teilhabe sindpersönlich oder telefonisch für ein Beratungsgespräch erreichbar. Es gibt auch die Möglichkeit der Videoberatung.Den Termin kannst du telefonisch oder online anfragen:Telefon: 0800 4 555500 gentur.de/kontakt12Berufsausbildung in TeilzeitFür junge Menschen, deren persönliche Lebens- undLernsituation es erfordert, gibt es das Angebot der Teilzeit-Berufsausbildung im Betrieb. Der Ausbildungsbetriebmuss in jedem Fall damit einverstanden sein, dass du deineAusbildung in Teilzeit machen möchtest. Den Berufsschulunterricht musst du auch bei einer Teilzeitausbildung ohnezeitliche Kürzung besuchen. Dabei stimmst du mit demBetrieb deine tägliche oder wöchentliche Ausbildungszeitund die Arbeitszeitgestaltung ab. Dabei gilt: Je kürzer deinetägliche oder wöchentliche Ausbildungszeit ist, desto weiterverschiebt sich dein Ausbildungsende nach hinten (jedochmaximal auf das 1,5-fache der Ausbildungsdauer in Vollzeit).In einigen Bundesländern ist für bestimmte schulische Ausbildungen, z.B. Kinderpfleger/in, Erzieher/in, ebenfalls eineBerufsausbildung in Teilzeit möglich. Frage dazu bei denFachschulen bzw. Fachakademien in deiner Nähe nach.Ausbildungszeiten/-praktika im AuslandWenn z.B. dein Betrieb eine Zweigstelle außerhalb Deutschlands hat, kannst du bei einer betrieblichen Ausbildungeventuell einen Teil davon im Ausland machen. Du kannstauch eine betriebliche Ausbildung vollständig im Auslandabsolvieren.Bei einer schulischen Ausbildung hast du vielleicht die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren.Infos und Unterstützung sowie Austausch- und Förderprogramme findest du hier:y Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit:www.zav.de » Wege ins Ausland » Ausbildungy Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit(GIZ): www.giz.de » weltweit » weltweit lernen

Orientieren – Dein Weg zum passenden BerufÜberlege dir AlternativenDu hast schon einen Wunschberuf? Das ist super. Ambesten ziehst du gleich mehrere Berufe in die engereWahl. So hast du bessere Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden.Tipps, wie du passende Alternativberufe findesty Suche nach Berufen, die zu dir passenMit Check-U kannst du deine Stärken und Interessentesten. Das Tool schlägt dir eine ganze Reihe von Ausbildungsberufen vor, die gut zu dir passen. Sieh dir dieErgebnisse genau an. Vielleicht sind Berufe dabei, überdie du bisher noch gar nicht nachgedacht hast. Probierees aus auf www.check-u.de.y Suche nach ähnlichen Berufen zu deinem WunschberufDas machst du am besten im BERUFENET auf www.berufenet.arbeitsagentur.de. Suche zuerst nach deinemWunschberuf. Unter dem Menüpunkt Ausbildung »Alternativen » Ähnliche Ausbildungen findest du Ausbildungsberufe, die Ähnlichkeiten mit deinem Wunschberuf haben. Du kannst dort auch sehen, was die Berufegemeinsam haben.y Suche nach Alternativberufen über BerufsfelderAuf www.planet-beruf.de » Welche Ausbildungen gibtes? » Welche Berufe gibt es? » Berufsfelder kannst dudir einen Überblick über die verschiedenen Berufsfelderverschaffen. Hier findest du auch Informationen zu vielenAusbildungsberufen in dem jeweiligen Bereich.y Lass dich nicht von Klischees einschränkenVielleicht hast du dich als Junge bisher nur im MINT-Bereich mit seinen technisch-naturwissenschaftlichen Berufen umgesehen. MINT steht übrigens für Mathematik,Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Dann lohntsich bei Interesse auch ein Blick auf die Ausbildungsberufe, die der soziale Bereich bietet.Als Mädchen kannst du dich nicht nur über soziale oderkaufmännische Berufe informieren. Weißt du eigentlich,wie viele tolle handwerkliche oder technische Ausbildungsberufe es gibt?Beispiele von Mädchen, die sich für MINT-Berufe entschieden haben, und von Jungs in Sozialberufen findestdu im Magazin MINT & SOZIAL for you auf www.planetberuf.de » Print.Am Girls’Day bzw. Boys’Day kannst du Berufe kennenlernen, die dir als Mädchen oder Junge vielleicht nichtsofort in den Sinn kommen. Der nächste Zukunftstag fürMädchen und Jungs findet am 28. April 2022 statt. Dakannst du Betriebe in deiner Nähe kennenlernen, die amGirls’Day oder Boys’Day teilnehmen. Infos findest du aufwww.girls-day.de und www.boys-day.de.Speziell für MädchenFür euch lohnt sich ein Blick auf die bundesweiteInitiative „Komm, mach MINT“ auf www.kommmach-mint.de. Hier findest du in der MINT-Karteviele Veranstaltungen rund um das Thema Frauen inMINT-Berufen.13

#meinwegzumberufORIENTIEREN2½ Jahre vorSchulabschlussENTSCH2 Jahre vorSchulabschluss2 Jahre vorSchulabschluss123Starte in dieBerufswahlEntdeckedeine StärkenSammleInfos zuBerufenBERUFETVS TA R TÜberleg dir, was dugut kannst und wasdu gerne machst.planet-beruf.de » Waswill ich? Was kann ich?Schaue dir dieVideos zu denStärken an.planet-beruf.de » Video» Teste deine Stärken undInteressen auf check-u.de.Alternative: Arbeitsblätterauf planet-beruf.de »Was will ich? Was kannich?» Erfahre, welche Berufe zudir passen.» Schaue dir passende Berufe direkt näher an.Schaue dir Videoszu den Berufen aufBERUFE.TV an.planet-beruf.de» Berufe finden» BerufsfelderSprich mit deinenEltern, Lehrkräften,Freundinnen undFreunden überdeine Berufswahl. 09/2021 planet-beruf.deDein/e Berufsberater/in unterstützt dich bei allen Schrittenhin zum passenden Beruf.Persönlich, per Telefon oderVideo. Mach einen Termin aus:0800 4 555500 (gebührenfrei)Besprichdeine Check-UErgebnisse mit derBeruf

So kannst du dich über Berufe informieren . Bildungswege mit Sekundarabschluss I Realschulabschluss 20. Ausbildungsmöglichkeiten im öffentlichen Dienst 23. . Die Liste der Filme wird ständig ergänzt. Es . lohnt sich also, öft