Transcription

PraxislernkonzeptGrund- und Gesamtschule Lehnin„Heinrich Julius Bruns“

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -1. ZielsetzungZiel des Praxislernkonzeptes der Grund- und Gesamtschule Lehnin ist es, den Schülern und Schülerinnen die bestmöglicheVorbereitung auf die Berufswelt zu ermöglichen. Jeder Schüler und jede Schülerin hat zum Ende der Klasse 10 bzw. 13 eineklare berufliche Vorstellung.Das Praxislernkonzept umfasst drei Säulen:1. Unterricht am anderen Lernort2. Berufsorientierung3. Studienorientierung2

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -2. FlexVeranstaltungVerkehrserziehung1. „Busfahrschule“2. „ADACUS – Mein sichererSchulweg“Ziele / Inhalte1.2.Training des sicheren Verhaltens im und am BusTraining des richtigen Verhaltens auf dem Schulweg, Erkennenvon Gefahrensituationen, sicheres Begehen des ZebrastreifensSensibilisierung für gesunde Nahrungsmittel, Verkostunggesunder Nahrungsmittel, Herstellung eines gesundenGesunde ErnährungSchulfrühstückes1. „Mein gesundes Frühstück“ 2. Milchprodukte als festen Bestandteil der täglichen2. „Milchprojekt“Ernährung kennenlernen, Verkostung von Milchprodukten,Selber- Zubereiten von Butter, Kräuterquark undFrüchtequarkVerhaltenstraining zum richtigen Umgang mit FeuerBrandschutzerziehungund in GefahrensituationenDurchführung / Organisation1. Polizei BrandenburgOberkommissarin Birnbaum2. ADACFrau rwehrverband Hr. ThiemannPSL, Klassenleiter1.Unser Wald1. „Waldaktionstage“2. tKennenlernen der Umgebung durch Förster begleiteteWaldführungen Aufforstungen und Bepflanzungen vonWaldflächen inkl. Baumpatenschaften2. Sportlicher Wettkampf im Wald an verschiedenenWaldstationenHerstellung eigener Backwaren zur Weihnachtszeit1. Verbraucherzentrale BrandenburgFr. WrobelKlassenleiter2. Kreisbauernverband Fr. Herrmann,Klassenleiter, PSLKennenlernen öffentlicher Theatereinrichtungen,Kennenlernen von Märchen aus verschiedenen Ländern,(Gesprächsrunden mit Regisseuren und Schauspielern)1. 1. Oberförsterei Kloster Lehnin Fr.Berkholz, PSL, Klassenleiter2. 2. Klassenleiter, SportlehrerBäckerei Kloster LehninKlassenleiterKlassenleiterFahrt nach Dessau und Berlin3

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept ZahngesundheitTraining der gesunden ZahnpflegeSchulzahnärztin, PSLLeseprojekte„Leseprojekte zu verschiedenenThemenKennenlernen der öffentlichen Einrichtung Bibliothek,Lesetraining zu verschiedenen Themen,Lesungen mit ausgewählten SchriftstellernFr. Wrusch-Donner, KlassenleiterBerufe früher„Das Leben unserer Großeltern“Erkunden der Geschichte des ländlichen Lebens,Kennenlernen der Tradition des Brotbackens in 300 Jahrealten Lehmbacköfen, Kennenlernen desStellmacherhandwerkes, deren alte Maschinen undWerkzeugeTraining und Vorführungen verschiedenster akrobatischerTechniken durch die Schüler inkl. Vorführungen im ZirkuszeltDreiseitenhof Grebs,Stellmachermuseum Damsdorf,Backofenmuseum EmstalKlassenleiterZirkusprojektProjektzirkus Sperlich, PSL,Klassenleiter4

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -3. Jahrgangsstufe 3 & 4VeranstaltungZiele / InhalteDurchführung / OrganisationReckahn - SchulmuseumInhalt des Sachunterrichts- Schule früher und heuteKlassenleiterBusunternehmenErste Hilfe KursPräventionsmaßnahmeFahrradprüfungInhalt des Sachunterrichts- VerkehrserziehungTeam 3/4Stadtführung PotsdamInhalt des Sachunterrichts- Land BrandenburgFachlehrer SachunterrichtBusunternehmenSäen für die ZukunftFachübergreifende Kompetenzentwicklung- NachhaltigkeitFörsterei LehninKlassenleiterMuseumsbesuch in örtlicher NäheFachübergreifende Kompetenzentwicklung- Kulturelle BildungKlassenleiterKinder-Uni/ PotsdamTeam Flex erarbeitet noch einKonzept zur letzten SchulwocheAb SJ 2019/20KlassenleiterNur bei rechtzeitiger Anmeldung!Verantwortung Doppeljahrgangsteams5

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -4. Jahrgangsstufe 5 & 6VeranstaltungZiele / InhalteBig Challengeinternationaler EnglischwettbewerbMultiple-Choice Fragebogen mit FragenGrammatik, Aussprache und LandeskundeDurchführung / OrganisationFK EnglischzuWortschatz,English in ActionProjektwoche, die von Lehrer/-innen aus der UK FK Englischdurchgeführt,Selbstvertrauen und Sprachkenntnisse aufspielerische Art zu intensivierenMiniköcheSchüler/-innen erhalten Einblick in verschiedenen Bereichender Gastronomie,bekommen die Möglichkeit bei verschiedenen Events dasGelernte anzuwendenlernen Berufe der Gastronomie kennenKlassenleiter/inProjektwoche letzte Schulwoche vorden Sommerferien GestaltungSchulhof und SchulgebäudeAb SJ 2019/20Weitere Veranstaltungen in PlanungSuS schätzen eigene Interessen, Stärken und Fähigkeiten ein,entwickeln sie weiter und bringen diese in Beziehung zu ihrenBerufswünschen,kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedliche BildungsgängeVerantwortung Doppeljahrgangsteams6

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -5. Jahrgangsstufe 7VeranstaltungZiele, InhalteDurchführung / OrganisationKennenlerntage- Verschiedene Projektangebote zur Auswahl bspw.Gemeinderallye, Fahrt nach Reckahn FachunterrichtEinführung BWP BerufswahlpassBerufliche Verknüpfung zu den unterrichtsrelevantenThemenbereichenSuS setzen sich mit nachschulischen Lebensbedingungenauseinander.Kooperationspartner: GemeindeLehnin, Bibliothek, Kloster Lehnin,Strandbad Lehnin, JugendzentrumLehninWAT-Fachlehrer, SchülerInnenalle Fachlehrer„Komm auf Tour“ Stärken-ProjektStärken feststellen,entwickeln eigene berufsbezogene Ansprüche, Interessen undZiele.TGZ-Belzig, Schule, KlassenleiterOrt: Geltow, Am Wasser 3-4,SporthallePraxislerntag bei den ElternKennenlernen des Arbeitsplatzes der ElternSuS entwickeln eigene berufsbezogene Ansprüche, Interessenund Ziele.Kennenlernen „Grüner Berufe“SuS kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgänge.Fachlehrer, Klassenlehrer, ElternErfahrungen an drei Praxistagen im BaubereichSuS schätzen eigene Interessen, Stärken und Fähigkeiten ein,entwickeln sie weiter und bringen diese in Beziehung zu ihrenBerufswünschen,kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheINISEK-ProjektÜAZ BrandenburgSchule, KlassenleiterZukunftstagAb SJ 2020/21 neu zu organisieren(Variante ZusammenlegungPraxislerntag bei den Eltern undZukunftstag insgesamt 2 Tage)3 Praxistage im ÜAZ BrandenburgEntfällt ab dem SJ 2020/21INISEK-Projekt„Land Aktiv“ Frau HermannFachlehrer, Schule, Klassenlehrer7

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept Bildungsgänge.Projektwoche letzte Schulwoche vorden Sommerferien GestaltungSchulhof-gebäudeAb SJ 2019/20SuS schätzen eigene Interessen, Stärken und Fähigkeiten ein,entwickeln sie weiter und bringen diese in Beziehung zu ihrenBerufswünschen,kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgängeVerantwortung Doppeljahrgangsteams8

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -6. Jahrgangsstufe 8VeranstaltungZiele, InhalteDurchführung / OrganisationPotenzialanalyseStärken feststellenSuS bestimmen ihr persönliches Profil neu, entwickeln esweiter und erkennen Entwicklungspotenziale.ZfG Zentrum für Gewerbeförderung inGötzSchülerInnenWerkstatttage im Bau/HandwerksbereichAlternativ für Klassenfahrt JG 7„Projekt – Praxis – Klassenfahrt“Kennenlernen von 4 verschiedenen Bauberufen im ÜAZ oder 4verschiedenen Handwerksberufen im ZfG GötzMädchen lernen typische Männerberufe kennen, Jungenlernen typische Frauenberufe kennen (Gendermainstreaming)SuS kennen vier Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgänge,schätzen eigene Interessen, Stärken und Fähigkeiten ein,entwickeln sie weiter und bringen diese in Beziehung zu g,ZfG Götz,ZukunftstagNeu organisieren ab SJ 2020/21OSZ Werder und Kennenlernen BTA Biologisch-TechnischerAssistent; Bundeswehr und andere AlternativenSuS reflektieren individuelle Voraussetzungen zu denberuflichen Zielen und Anforderungen und leiten weitereProzessschritte ein.Berufliche Verknüpfung zu den unterrichtsrelevantenThemenbereichenSuS setzen sich mit nachschulischen Lebensbedingungenauseinander.Umgang mit berufsorientierten Medien: „planet-beruf“Fortführung Berufswahlpass BWPSuS erfassen die Bedeutung von Berufswahl alseigenverantwortliche Entscheidung.Berufliche Verknüpfung zu den unterrichtsrelevantenThemenbereichenINISEK-Projekt Schule OSZ Werder,BundeswehrFK NaWI KlassenleiterFachunterrichtalle FachlehrerWAT-Fachlehrer9

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept WittenbergfahrtAb 2019/20 2. HJGeschichtsexkursionFachkonferenz GeWiProjektwoche letzte Schulwoche vorden Sommerferien GestaltungSchulhof und SchulgebäudeAb SJ 2019/20SuS schätzen eigene Interessen, Stärken und Fähigkeiten ein,entwickeln sie weiter und bringen diese in Beziehung zu ihrenBerufswünschen,kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgängeVerantwortung Doppeljahrgangsteams10

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -7. Jahrgangsstufe 9VeranstaltungZiele, InhalteDurchführung / OrganisationBerufs- und Studienmessen inBelzig, BrandenburgOrientierung auf Berufs- und StudienmessenSchülerInnenJOB NAWIStärken feststellenSuS bestimmen ihr persönliches Profil neu, entwickeln esweiter und erkennen Entwicklungspotenziale.TGZ BelzigLandkreis Potsdam-MittelmarkSchülerInnen, KlassenleiterSchülerbetriebspraktikum 12 WochenSelbstgewähltes SchülerpraktikumKennenlernen von Betriebsabläufen, Betriebsorganisation,AusbildungsberufenSuS kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgänge,entwickeln eigene berufsbezogene Ansprüche, Interessen undZiele,treffen aufgrund von Erfahrungen, Informationen und ggf.Beratung ihre Entscheidung zur Berufsfindung,schätzen eigene Interessen, Stärken und Fähigkeiten ein,entwickeln sie weiter und bringen diese in Beziehung zu ihrenBerufswünschen.Fachlehrer und KlassenleiterSchülerinnenBIZ BerufsinformationszentrumKennenlernen des BIZ PotsdamSuS kennen Informations- und Beratungssysteme undsammeln Praxiserfahrungen,haben Kenntnisse über Ausbildungs- und Studienwege undihre Veränderungen.LaufbahnberatungSelbstgewählte Unternehmen aus dem Netzwerk„Zukunftstag.Brandenburg“ und Kennenlernen derBerufsvielfalt der BundeswehrGemeinde Lehnin, AA Potsdam undBerufsberaterFachlehrer, KlassenlehrerZukunftstagNeu organisieren ab SJ 2020/21LandtagVorbereitung über MedienKlassenleiter, WAT FachlehrerZuständig GeWi . Fachlehrer politische11

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept SuS kennen einige Berufsfelder sowie htUmgang mit berufsorientierten Medien: „planet-beruf“Fortführung Berufswahlpass BWPSuS reflektieren individuelle Voraussetzungen zu denberuflichen Zielen und Anforderungen und leiten weitereProzessschritte ein,erfassen die Bedeutung von Berufswahl alseigenverantwortliche Entscheidung.FachlehrerSchülerbetriebspraktikum 21 WochenLetzte SchulwocheSelbstgewähltes SchülerpraktikumVorbereitung auf BewerbungsphaseKennenlernen von Betriebsabläufen, Betriebsorganisation,AusbildungsberufenErstellung von Bewerbungsunterlagen für denPraktikumsbetriebSuS kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgänge,entwickeln eigene berufsbezogene Ansprüche, Interessen undZiele,treffen aufgrund von Erfahrungen, Informationen und ggf.Beratung ihre Entscheidung zur Berufsfindung,schätzen eigene Interessen, Stärken und Fähigkeiten ein,entwickeln sie weiter und bringen diese in Beziehung zu ihrenBerufswünschen.Fachlehrer und KlassenleiterSchülerinnenSchülerfachmesse „vocatium“Besuch der berufs- und studienorientierten Messe in Berlinoder PotsdamSuS kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgänge.INISEK-Projekt, Schule und IfT Institutfür TalentforschungKlassenleiter und SchülerInnenFachunterrichtBerufliche Verknüpfung zu den unterrichtsrelevantenThemenbereichen Fortführung BWP BerufswahlpassBerufsberater –Unterricht „Berufswahlfahrplan“alle Fachlehrer12

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -BerufsberatungElternberatungJobinale PotsdamBerufliche Verknüpfung zu den unterrichtsrelevantenThemenbereichenSuS erfassen die Bedeutung von Berufswahl alseigenverantwortliche Entscheidung,setzen sich mit nachschulischen erMonatliche BerufsberatungSuS kennen Informations- und Beratungssysteme undsammeln Praxiserfahrungen,erkennen Schritte im Berufswahlprozess.Information über Bildungswege nach der 10. KlasseBerufsberater und SchuleBerufsberater, OSZ FachhochschuleBrandenburg, Uni PotsdamKlassenleiter 913

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -8. Jahrgangsstufe 10VeranstaltungZiele, InhalteDurchführung / OrganisationBerufs- und Studienmessen in BadBelzig, BrandenburgOrientierung auf Berufs- und StudienmessenSchülerInnenBerufsberatungMonatliche BerufsberatungSuS kennen Informations- und Beratungssysteme undsammeln Praxiserfahrungen,erkennen Schritte im ktikum 12 Wochen im 1. HJSelbstgewähltes SchülerpraktikumKennenlernen von Betriebsabläufen, Betriebsorganisation,AusbildungsberufenSuS kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgänge,entwickeln eigene berufsbezogene Ansprüche, Interessen undZiele,treffen aufgrund von Erfahrungen, Informationen und ggf.Beratung ihre Entscheidung zur Berufsfindung,schätzen eigene Interessen, Stärken und Fähigkeiten ein,entwickeln sie weiter und bringen diese in Beziehung zu ihrenBerufswünschen,haben Kenntnisse über Ausbildungswege und ihreVeränderungen.begründen ihre Berufswahl.WAT Fachlehrer und KlassenleiterSchülerinnenInformation über Ausbildungsplätze in der RegionSuS reflektieren individuelle Voraussetzungen zu denberuflichen Zielen und Anforderungen und leiten weitereProzessschritte ein,haben Kenntnisse über Ausbildungswege und ihreSchule, Agentur für Arbeit,BerufsberaterLehrstellenmobil1.2.Woche telefonischer KontaktWoche persönlich besucht14

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -VorstellungsgesprächVerbindliche Durchführung undOrganisation / Kooperationspartnernoch sicher zu stellen 1. HJVeränderungen.treffen aufgrund von Erfahrungen, Informationen und ggf.Beratung ihre Entscheidung zur Berufsfindung.Übung zum VorstellungsgesprächSuS reflektieren individuelle Voraussetzungen zu denberuflichen Zielen und Anforderungen und leiten weitereProzessschritte ein,treffen aufgrund von Erfahrungen, Informationen und ggf.Beratung ihre Entscheidung zur Berufsfindung,gestalten ihren Bewerbungsprozess selbstständig.Fachlehrer, UnternehmerZukunftstagSelbstgewählte Unternehmen aus dem Netzwerk„zukunftstag.brandenburg“ und Kennenlernen alternativerBildungswege zum Übergang in die Ausbildung FSJ, FÖJ,BFDSuS sondieren berufliche Alternativen und setzen Optionenerfolgreich um.Vorbereitung über MedienSchuleFachunterrichtBerufliche Verknüpfung zu den unterrichtsrelevantenThemenbereichenSuS setzen sich mit nachschulischen Lebensbedingungenauseinander.Fortführung Berufswahlpass BWPalle FachlehrerSuS schätzen eigene Interessen, Stärken und Fähigkeiten ein,entwickeln sie weiter und bringen diese in Beziehung zu ihrenBerufswünschen,kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgängeVerantwortung DoppeljahrgangsteamsProjektwoche letzte Schulwoche vorden Sommerferien GestaltungSchulhof und SchulgebäudeAb SJ 2019/20Fachlehrer15

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept -9. Jahrgangsstufe 11 & 12VeranstaltungZiele, InhalteForschertagUni PotsdamSuS reflektieren individuelle Voraussetzungen zu denberuflichen Zielen und Anforderungen und leiten weitereProzessschritte ein.ZukunftstagSelbstgewählte Unternehmen aus dem Netzwerk„zukunftstag.brandenburg“ und Kennenlernen der Berufsvielfaltder BundeswehrSuS kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgänge.Schülerfachmesse „vocatium“Besuch der berufs- und studienorientierten Messe in PotsdamSuS kennen einige Berufsfelder sowie unterschiedlicheBildungsgänge.Wissenschaftswoche – Lernen ananderen OrtenUni Potsdam- Französisch: Projektionen der Romania- Deutsch: Varietäten Kommunikationsanalyse- Sport: Hand in Hand mit der Wissenschaft – Was hat Sportmit der Leistungsfähigkeit des Gehirns zu tun?- Mathematik: Kegelschnitte (Dr. Brückner)- Physik: Seminar – Einblick in die Fachschaft PhysikDurchführung / OrganisationKlassenleiterAngebote über die Fachbereiche:verschiedene Einrichtungen inPotsdam, Brandenburg und Berlinnutzen16

Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“- Praxislernkonzept Berlin:- Topographie des Terrors – Verbrechen von SS und Polizei imNationalsozialismus; - rassistische Volksgemeinschaft; - Filmim Nationalsozialismus-Museum für Kommunikation: - Redewendungen auf der Spur;- Macht der Medien;- Filmmuseum: Leben und Fotowerk Newtons-Charité: Medizinhistorisches Museum (Biologie-Führung)-Kunst: Berlinische Galerie – Geheime RezepturenBegleitung durch Fachlehrer undTutorenPotsdam:- AIP: Vorlesung und Führung in BabelsbergBrandenburg:-Chemie: Industriemuseum – Herstellung von Stahl17

Klasse Berufsberater, OSZ Fachhochschule Brandenburg, Uni Potsdam Jobinale Potsdam Klassenleiter 9 . Grund- und Gesamtschule Lehnin „Heinrich Julius Bruns“ - Praxislernkonzept - 14 8. Jahrgangsstufe 10 Veranstaltung Ziele, Inhalte Durchführung / Organisation