Transcription

Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche FakultätInstitut für RehabilitationswissenschaftenKommission Lehre und StudiumProf. Dr. Michel KniggeSitz:an alle Mitglieder der Kommission Lehre und Studiumim HauseGeorgenstr. 36Unter den Linden 610117 BerlinProtokollantin:Marina BegoihnTel.: 49-30-2093-66736E-Mail: [email protected], den 04.02.2021Protokoll zur 1. KLS-Sitzung am 11.11.2020 via Zoom (10:00- 12:00Uhr)Anwesende: Prof. Dr. Michel KniggeSophie FriedrichProf. Dr. Michael WahlDr. Ulrike Fickler-StangDr. Katharina WeilandBen HertramphDr. Grit WachtelThomas BischoffDr. Judith RiegertUndine ArztMiriam OpitzDr. Kirsten EndrikatEmily StolzenbergProf. Dr. Georg Christian RathmannSebastian KlausMelissa Lara BlankKatarina JonitatSylvia WolffCarina SembachMaria Schuster (Dolmetscherin)Eva Nowakovski (Dolmetscherin)Marina Begoihn (Protokollantin)

TOP 1: Allgemeine InformationenTOP 2: Bericht der Fakultäts-KLS Sitzung vom 07.10.2020TOP 3: AbschlussarbeitenTOP 4: Website KLSTOP 5: Verbindlichkeit Agnes-Anmeldung durch StudierendeTOP 6: Modul 5 - Profilgebende Vertiefung bei Sonderpädagogik Studierenden im Zweitfach(Berufsschule)TOP 7: Fragen zum Berufsfelderschließenden Praktikum (unter Pandemiebedingungen)TOP 8: Modulabschlussprüfung im Modul DiagnostikTOP 9: SonstigesTOP 1: Allgemeine Informationen Sophie Friedrich informiert die Mitglieder der KLS über den Arbeitskreis der KSBF zur Digitalen Lehre. Dort sind Informationen und Anregungen zur digitalen Lehre zu finden. Information zur Mittelvergabe für Exkursionen 2021. Die Frist läuft am 12.11.2020 aus. MAPs am IfR im Wintersemester 2020/21 Anmeldezeitraum: 11.01. bis 01.02.2021 DieRücktrittsfrist von Prüfungen ist bis zum Tag der Prüfung möglich (zeitig vor Prüfungsbeginn). Bitte um Rückmeldungen aus den Fachabteilungen zu Äquivalenzleistungen des Mono-MASPO 2014/2020 bis 19.11.2020 an Sophie Friedrich & Ulrike Fickler-Stang. Pressemitteilung der Senatskanzlei und Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten derBerliner Hochschulen (LKRP): „Lehrveranstaltungen werden in digitalen Formaten durchgeführt.“ Bitte an alle Abteilungen um Aktualisierung der Liste für die Zuständigkeit der Lehreingabe.Dazu gibt es einen Google-Link in der Einladung zur 1. KLS-Sitzung. Hinweis zur offenen Sprechstunde in der studentischen Studienberatung via Zoom. Es werden zwei Termine wöchentlich angeboten. Diese finden Montag 15:30 – 16:30 Uhr, Donnerstag 9-10 Uhr statt (außer in den akademischen Ferien). Die Links zu den Zoom-Konferenzen finden Sie auf der Institutsseite auf folgenden Weg: Studium Studienberatung Studentische Beratung. Alle Dozierenden sind dazu eingeladen diese Information an die Studierenden weiterzuleiten.Raumvergabe am IfR im WiSe 2020/2021 Mitteilung vom 12.10.2020: Die Zuweisung der Räume erfolgt über die Studienabteilung,die vom Dekanat eine Liste mit den genehmigten Präsenzveranstaltungen erhalten hat. Ausnahmen gelten für GSD und Deaf Studies: Absprachegemäß werden hier die Räume für diePräsenzlehre selbst zertifiziert.Für Raumanfragen von Studierden mit Assistenzbedarf ist Steffen Hofmann zuständig.In AGNES sind Belegungsinformationen (Hygieneplan) für die Räume hinterlegt(z.B. Geo 36 R. 117 - max. 9 Personen).Die Zertifizierung von Räumen ist über S. Hünewinkel und S. Friedrichmöglich (Workshop Raumzertifizierung) Auch Standby-Räume nach Hygieneplan werdeneingerichtet. Das sind Räume, die als Ausweichmöglichkeit genutzt werden können.

TOP 2: Bericht der Fakultäts-KLS-Sitzung vom 07.10.2020Vorstellung der Gesetzesänderung im Hochschulrecht: Gesetz zur Abmilderung der Folgen derCOVID-19-Pandemie im Bereich des Hochschulrechts Das neue Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Bereich des Hochschulrechts ist am 8. Oktober in Kraft getreten. Hochschul- und Fachsemester bleibengleich. Es gibt die Einführung einer sog. "individuellen Regelstudienzeit" für Studierende, dieim letzten Semester immatrikuliert und nicht beurlaubt waren. Eine Bescheinigung ist fürdie Studierenden in AGNES hinterlegt und aufrufbar.o Das vergangene Sommersemester zählt dennoch weiterhin sowohl als Fach- alsauch Hochschulsemester. Bei Fragen bitte an Eva-Maria Voigt, Stefanie Nick oderEric Stephan wenden. Die Prüfungen dürfen in digitaler Form durchgeführt werden (8. Änderung der ZSP-HUwurde somit auf Gesetzesebene verankert). Prüfungen, die im Sommersemester 2020 undim Wintersemester 2020 / 2021 abgelegt und nicht bestanden werden, gelten als nicht unternommen Dies bezieht sich nicht auf Täuschungsversuche. Es wird geprüft wie bei unentschuldigtem Fehlen oder Nichtabgabe/ verspäteter Abgabe verfahren wird. Es gibt eine neue studentische Studienberatung im Studiendekanat (Caroline Herma) DieHomepage wird noch erarbeitet. Ziel ist es, fakultätsweite Fragen zu Studium und Lehre zubeantworten (Aufgabenprofil im Auftrag). Es gab einen Austausch über Reflexionen und Perspektiven der digitalen Lehreund Prüfungen. Die Erfahrungen in anderen Fakultäten waren ähnlich. Bei digitalen Lehrformaten mit einzelnen Präsenzanteilen: Wer aus gesundheitlichen Gründen/zur Risikogruppe zählend nicht teilnehmen kann; ggf. parallele Aufzeichnung anbietenoder andere Lösung finden. Information: Die nächste Fakultäts-KLS-Sitzung findet am 25.11.2020; 9-11 Uhr statt:Frage an das Plenum: „Gibt es Themen, die wir für unser Institut einbringen sollen?“ Ulrike Fickler-Stang bittet die „Verbindlichkeit“ der Belegung in AGNES als Punkt anzusprechen (TOP 5).TOP 3: Abschlussarbeiten Thomas Bischoff gibt eine Übersicht der Anmeldungen und Verteilung des Verteilungsverfahren von Abschlussarbeiten im Wintersemester 2020/2021. Für die Zukunft ist eine Vereinfachung des technischen Ablaufs (interne Verteilung) geplant(daran beteiligt sind Michel Knigge/Sophie Friedrich/Thomas Bischoff). Pandemiebedingt gab es in diesem Verfahren mehrfache Verschiebung der Fristen. Insgesamt gibt es 115 neue Anmeldungen und 12 Studierende, die erneut am Verteilungsverfahren teilnahmen, aber bereits in der Betreuung sind und nicht in der Zählung berücksichtigt wurden. Alle Studierenden wurden in einer Abteilung aufgenommen und werden demnach betreut.Statistisch hatte die Abteilung für Pädagogik bei psychosozialen Beeinträchtigungen dengrößten Anteil an Bewerbungen.

Betreuung der Abschlussarbeiten in den Abteilungen nach Umverteilung von Überhang: Hinweis: Das Verfahren ist rechtlich nicht bindend. Studierende können immer ihre Abschlussarbeiten anmelden. Deshalb sind auch Fristen zur Anmeldung am Verfahren nichtbindend. Nachträglich angemeldete Studierende müssen problemlos hinzugefügt werden.Diese sollen sich bitte bei S. Friedrich meldenDiskussion zur Verpflichtung empirischer Abschlussarbeiten (Grit Wachtel)Studierende, die schon im Verfahren sind, aber ihre Abgabe verschieben, sollen nicht nochmal das Verteilungsverfahren durchlaufen. Sie werden weiterhin gleich betreut und können das weitere Vorgehen mit der jeweiligen Betreuung absprechen.Die Abteilungen für Deaf Studies und GSD nehmen nicht am Verteilungsverfahren teil. Esgibt ein eigenes Verfahren in den Abteilungen. Prof. Dr. Villwock und Prof. Dr. Rathmannsind die einzigen Prüfer*innen in den Abteilungen. Bei Bedarf kann sich dennoch an dieAbteilungen gewendet werden.Frage, ob in der Berechnung auch die Kapazitäten der Zweitgutachten berücksichtigt wurden: Kapazitätenberechnung erfolgt über prüfungsberechtigte Stellenanteile – Verteilungder Erst- und Zweitbetreuung wird intern in den Fachabteilungen geregelt.Fristbesprechung zur Anmeldung von Abschlussarbeiten:Es soll eine zeitnahe Fristbesprechung geben und im Januar eine Info-Veranstaltung stattfinden.Frage ins Plenum: „Müssen Abschlussarbeiten immer empirisch sein oder können sie auchtheoretisch sein?“ Antwort von Prof. Michel Knigge: Nein, Arbeiten müssen nicht immerempirisch sein. Es muss jedoch eine empirische Auseinandersetzung stattgefunden haben.Frage aus der FSI: Müssen Masterarbeiten im Lehramt einen Lehramtsbezug haben? Details prüfen in den Prüfungsordnungen. Bei Bildung an Grundschulen lediglich Bezugzum Förderschwerpunkt.Betreuung der Lehrforschungsprojekte: Studierende dürfen nicht die Daten aus den Projekten für ihre MA-Arbeiten erneut verwenden. Sie können die Daten aber darüber hinauserweitern. Die Qualität der Daten müsste vorab geprüft werden.Zur weiteren Besprechung der Qualität von Masterarbeiten soll noch ein separates Treffenmit allen Beteiligten stattfinden.

TOP 4: Website der KLS Es wird zukünftig eigene Unterseite im Bereich Studium und Lehre für Abschlussarbeitengeben. Für Informationen zum Anpassungslehrgang für Studierende mit einer ausländischen Lehrbefähigung wird von der KLS eine eigene Unterseite zum BA-Sonderpädagogik erstellt, damit der Beratungsprozess besser strukturiert werden kann. Grit Wachtel wird die entsprechenden Informationen einstellen. (Hintergrund: 60 LP. Kohorte pro Semester 5-7 Studierende pro Semester und die Beratungen sind sehr Zeitintensiv. Die Studierenden sind normal immatrikuliert, es gibt dadurch keine kapazitären Schwierigkeiten.)FAQs auf der Website aktualisieren – Ideen/Wünsche? Bereich „Aktuelles“ auf der Homepage des Institutes: Dauerhaft relevante Informationen sollen dauerhaft gut sichtbar dargestellt werden. Die Einrichtung der Seite wird überarbeitetund die Informationen unter Aktuelles zu finden sein.TOP 5: „Verbindlichkeit“ von AGNES-Anmeldung für Lehreveranstaltung Ulrike Fickler-Stang bringt den TOP ein und appelliert für eine einheitliche Linie: Punkt fürdie Fakultäts-KLS. Bei Veranstaltungen die nicht TN-Begrenzt sind, ist die Anmeldungen inAGNES nicht verbildlich. Die AGNES Anmeldung der Veranstaltung hat keinen Einfluss aufdie Prüfungsanmeldung für die gleiche Veranstaltung in AGNES.Beitrag FSI: Verpflichtung der Abteilungen immer eine E-Mail-Adresse für Kontakt in AGNESzu hinterlegen damit Studierende Ansprechpersonen haben.AGNES erlaubt es technisch nicht ein verbindliches System darzustellen. Bitte diese Informationen in den Veranstaltungen und Abteilungen streuen.TOP 6: Modul 5: Profilgebende Vertiefung M. Ed. Sonderpädagogik (für das Lehramt an beruflichen Schulen) Erläuterung in der SPO zu Modul 5:„Aus dem Lehrangebot des Masterstudiums für das Fach Sonderpädagogik und/oder ausdem Lehrangebot des Masterstudiengangs Rehabilitationspädagogik sind zwei Veranstaltungen zu wählen.“Hintergrund:Sonderpädagogischer Förderschwerpunkt Sprache kann als Fachrichtung nicht gewähltwerden.Sollen Lehrveranstaltungen aus FR Sprache für Modul 5 möglich sein und anerkannt werden? Abstimmung: JaKlare Kommunikation in den Abteilungen, dass Dozierende sich auch als Prüfer*innen inAGNES anmelden. Betrifft vor allem Dr. Katharina Weiland und die Abteilung GE. Information an alle Abteilungen weitergebenTOP 7: Fragen zum Berufsfelderschließenden Praktikum (unter Pandemiebedingungen)

Beitrag von Dr. Judith Riegert: Neue Perspektiven in der Studienfachberatung, Beispiel: BeiSchwangerschaft Ausschluss vom Praktikum aufgrund der Gefährdungslage (Betriebsärzt*in). Anfragen von Studierenden wegen Verkürzung des Praktikums. Die PSE hat beschlossen,dass nächstes Jahr einmalig das Praktikum von 6 Wochen auf 4 Wochen verkürzt wird. Allerdings müssen Studierende trotzdem die angedachten 75 Stunden absolvieren. Für einzelne Studierende bringt dies allerdings zusätzliche Belastungen (Bspw. Kinderbetreuung oder Finden einer passenden Praktikumsstelle). Die Frage nach Anrechnung von Äquivalenzleistungen kann im Prüfungsausschuss geklärtwerden.Vorschlag nach einheitlicher Vorgehensweise im Institut? Es soll vorerst die Frage nach dem Grund der Verkürzung des Praktikums aber Beibehaltungder 75 Stunden geklärt werden. Prof. Christian Rathmann: Unter Pandemiebedingung gestaltet sich die Suche nach Praktikumsplätzen als schwierig. Diese Problematik betrifft Master-Studierende besonders. Daviele Dolmetscher*innen freiberuflich arbeiten fallen vermehrt Aufträge weg und zudemarbeiten sie von Zuhause. Wie kann man Praktikant*innen annehmen und anleiten? Für dienächste Kohorte ergeben sich daher Schwierigkeiten.In der digitalen Lehre können zwar Kompetenzen weitergegeben werden aber dolmetschpraktische Fähigkeiten lassen sich digital nicht vermitteln.Auch im Bachelor-Studiengang gibt es Probleme bei der Praktikumssuche, da diese meist inprivaten Einrichtungen stattfinden. Dies hat große Einflüsse auf Qualitätssicherung und Studienerfolg.Die Abteilung kann deshalb nicht garantieren die allgemeinen Fristen (31.03.2021) einzuhalten. Deshalb die Frage an die KLS nach individuellen Fristen für Studierende.Rückmeldung aus dem Plenum: Hat den Vorschlag für eine Abteilungsinterne Lösung. Eventuell kann die Frist um einen Monat verlängert werden, nach Absprache mit dem Prüfungsbüro.Praktikum im Mono BA Rehabilitationspädagogik: Lösungen für Anerkennung, wenn Praktikumnicht abgeschlossen werden kann Individuelle Absprache mit Sebastian Klaus.TOP 8 Modulabschlussprüfungen im Modul Diagnostik Betrifft v.a. BA Sonderpädagogik ISS/Gym/Beruf: M. 9/9a & BA Lehramt an GS: M. 8/8aWie kann der Erwerb der Lern- und Qualifikationsziele gelingen? Momentan können Studierende die Form der Prüfung frei wählen. Die Präsenzzahlen sind deutlich geringer als eslaut Studierendenzahlen sein müssten. Frage nach einer eventuellen Prüfungsnebenleistung ohne Benotung. Prüfungsleistungen für die Teilnahmebestätigung gibt es nicht am IfR.FSI: Dieses Modul hat bereits zu vielen Beschwerden geführt. Es war der Wunsch der Studierenden auch in Vertiefungsmodulen eine MAP ablegen zu dürfen.Teilnahmeklausuren sind gemäß ZSP-HU im Sinne von Teilnahmekontrollen unzulässig.

TOP 9 Sonstiges Reha-Mailverteiler: Dozierende können Studierende auf die Möglichkeit zum Abonnierendes Reha-Mailverteilers hinweisen. Der Mailverteiler enthält relevante Informationen undkann insbesondere für Erstsemesterstudierende hilfreich sein. Änderung SPO Mono-BA 2014 Modul 8: Die Einführungsveranstaltung hat eine hohe Teilnehmenden-Zahl. Für Studierende im BA Mono-Rehabilitationspädagogik wird keine Klausur angeboten. Hier gibt es die Bitte nach Änderung in der Studienordnung, damit auchandere Prüfungsformen möglich sind (Grit Wachtel). Herr Boehnke wird ab dem nächsten Jahr nicht mehr die Psychiatrie/Neurologie-VL haltenkönnen. Hier muss eine neue Lehrperson gefunden werden; durch bestehenden Vertragmit Charité kann dies ggf. hierdurch abgedeckt werden (Prüfung durch S. Friedrich). Der neue Mono-MA soll in die Lehrplanung eingepflegt werden. Konkrete Bedarfe könnenvoraussichtlich erst nach dem Durchlauf der ersten Kohorte ermittelt werden. Informationen zum ÜWP freie Vertiefung Sprachkurse der Gebärdensprache sind davonausgenommen. Wenn Studierende diesbezüglich Anfragen haben, können Sie sich an dasSprachzentrum der HU wenden.

10117 Berlin : Protokollantin: Marina Begoihn . Tel.: 49-30-2093-66736 . . Die Erfahrungen in anderen Fakultäten waren ähnlich. . Teilnahmeklausuren sind gemäß ZSP-HU im Sinne von Teilnahmekontrollen unzulässig. TOP 9 Sonstiges Reha-Mailverteiler: Dozierende können Studierende auf die Möglichkeit zum Abonnieren .