Transcription

LCD-MonitorBenutzerhandbuchXL2410TWillkommen

CopyrightCopyright 2010 BenQ Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Veröffentlichung darf nichtohne die vorherige schriftliche Genehmigung von BenQ Corporation in irgendeiner Form oderdurch elektronische, mechanische, magnetische, optische, chemische, manuelle oder andere Mittelreproduziert, übertragen, umgeschrieben, in einem Datenabfragesystem gespeichert oder inirgendeine Sprache oder Computersprache übersetzt werden.AusschlusserklärungBenQ Corporation übernimmt weder direkte noch indirekte Garantie für die Richtigkeit diesesHandbuchs und übernimmt insbesondere keine Gewährleistung hinsichtlich der Qualität oder derEignung zu einem bestimmten Zweck. Ferner behält sich die BenQ Corporation das Recht vor, dieseVeröffentlichung ohne Vorankündigung zu überarbeiten und Änderungen des Inhalts vorzunehmen.Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise, um die optimaleLeistungsfähigkeit und die maximale Lebensdauer IhresMonitors zu erreichenSicherheitshinweise zur Stromversorgung Das Gerät wird durch den Netzstecker von der Stromzufuhr getrennt. Das Netzstromkabel dient bei Geräten mit Netzsteckern zur Trennung von derNetzstromversorgung. Die Netzsteckdose muss sich in der Nähe des Geräts befinden und leichtzugänglich sein. Dieses Gerät darf nur an einem Stromnetz betrieben werden, das den Angaben auf demMarkierungsetikett entspricht. Wenn Sie nicht sicher sind, ob diese Anforderungen erfüllt sind,wenden Sie sich an Ihren Händler oder Ihr örtliches Stromversorgungsunternehmen. Sie müssen ein zugelassenes Netzkabel verwenden, das größer als oder identisch mitH03VV-F oder H05VV-F, 2G oder 3G, 0,75mm2 ist.Reinigung und Pflege Reinigung Ziehen Sie vor der Reinigung den Netzstecker des Monitors aus der Steckdose.Reinigen Sie die Oberfläche des LCD-Monitors mit einem weichen, fusselfreien Tuch.Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel, Reinigungssprays oder Glasreiniger. Die Schlitze und Öffnungen hinten und oben am Gehäuse dienen zur Lüftung. Sie dürfen nichtblockiert oder abgedeckt werden. Der Monitor darf nur dann in der Nähe von oder überHeizkörpern bzw. Wärmequellen aufgestellt oder in Gehäuse eingebaut werden, wenn eineausreichende Lüftung gewährleistet ist. In das Innere dieses Geräts dürfen keine Gegenstände oder Flüssigkeiten gelangen.WartungWarten Sie das Gerät nicht selbst, da Sie sich beim Öffnen oder Entfernen des Schutzgehäusesgefährlichen Stromspannungen und anderen Risiken aussetzen könnten. Im Falle einesMissbrauchs (siehe oben) oder eines Unfalls (z. B. Fallenlassen des Geräts, unsachgemäßerGebrauch) wenden Sie sich zur Wartung an qualifiziertes Wartungspersonal.

InhaltsverzeichnisCopyright . 2Ausschlusserklärung . 2Erste Schritte . 4Monitoransicht und Anschlüsse . 6Frontansicht .6Rückansicht .6Installation der Monitor-Hardware . 7Einstellen der Höhe des Monitorständers .11Drehen des Monitors .12Einstellung des Ansichtwinkels .13So trennen Sie den Monitorsockel ab .13Verwenden der Monitor-Montageeinheit .14Optimale Benutzung des BenQ-Monitors . 15Installation auf einem neuen Computer .16Aktualisierung des Treibers auf einem bereits installierten Computer .17Windows 7-System installieren .18Windows Vista-Systeme installieren .19Windows XP-Systeme installieren .20Anschauen von 3D-Inhalten auf dem Monitor .21Bildoptimierung . 22So stellen Sie den Monitor ein . 23Die Steuerpalette .23Direkttasten-Modus .24Hauptmenü-Modus .25Fehlerbehebung . 41Häufig gestellte Fragen (FAQ) .41Weitere Hilfe? .43

1. Erste SchritteÜberprüfen Sie beim Auspacken, ob folgende Teile im Lieferumfang enthalten sind. Sollten Teiledes Lieferumfangs fehlen oder beschädigt sein, wenden Sie sich umgehend an den Händler, beidem Sie die Ware gekauft haben.BenQ dbuch-CDNVIDIA-Treiber-CDNetzkabel(Das Bild kann sich von dem an IhremOrt ausgelieferten Produktunterscheiden)4Erste Schritte

Videokabel: D-SubVideokabel: DVI-D Dual LinkVideokabel: HDMI(Optionales Zubehör für Modelle mitHDMI-Eingängen; separat n Sie den Karton und das Verpackungsmaterial für den Fall auf, dass Sie den Monitor in derZukunft transportieren müssen. Das Schaumstoffmaterial eignet sich ideal für den Schutz des Monitorswährend des Transports.Erste Schritte5

2. Monitoransicht und AnschlüsseFrontansicht1. Kontrolltasten2. Ein-/Aus-Taste12Rückansicht3. Netzbuchse4. Hebel für Höhenverstellung5. Kabelklemme6. DVI-D-Anschluss7. D-Sub-Anschluss8. HDMI-Anschluss9. Sperrschalter10.Kopfhörerbuchse103456789 Das obige Diagramm kann sich von Modell zu Modell unterscheiden. Das Bild kann sich von dem an Ihrem Ort ausgelieferten Produkt unterscheiden.6Monitoransicht und Anschlüsse

3. Installation der Monitor-HardwareStellen Sie sicher, dass Computer und Monitor ausgeschaltet sind. Schließen Sie die Anschlüsse erstdann an, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Dasselbe gilt auch für das Anschalten des Monitors.1. Anbringen des Monitorsockels.Seien Sie bitte vorsichtig, um den Monitor nicht zubeschädigen. Wenn Sie die Bildschirmoberfläche auf einObjekt, z.B. einen Hefter oder eine Maus, legen, kann dasGlas zerbrechen oder das LCD-Substrat beschädigtwerden, was die Produktgarantie ungültig macht. WennSie den Monitor über Ihren Schreibtisch ziehen, könnender Monitorrahmen und die Steuerelemente beschädigtwerden.Schützen Sie den Monitor und seinen Bildschirm, indemSie freien Platz auf Ihrem Schreibtisch schaffen und eineweiche Unterlage, z.B. das Verpackungsmaterial desMonitors, unter den Monitor legen.Legen Sie den Monitor mit dem Bildschirm nach untenzeigend auf eine saubere, gepolsterte Oberfläche.Während Sie den Monitor fest gegen den Schreibtischhalten, ziehen Sie den Monitorarm nach oben vomMonitor weg.Richten Sie den Sockel am Ende des Monitorarms aus unddrücken Sie ihn hinein. Ziehen Sie die Schraube unten amMonitor wie in der Abbildung gezeigt fest.Versuchen Sie vorsichtig, die beiden Teile wiederauseinander zu ziehen, um zu überprüfen, ob sie korrektzusammengefügt wurden.Heben Sie den Monitor vorsichtig an, drehen Sie ihn umund stellen Sie ihn aufrecht auf eine flache ebeneOberfläche.Ziehen Sie den Ständer in die maximale Länge. Drehen Sieden Monitor um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn, wie inder Abbildung gezeigt wird.Installation der Monitor-Hardware7

Sie möchten vielleicht die Höhe des Monitorständersanpassen. Im Handbuch finden Sie hierzu weitereEinstellen der Höhe des Monitorständers auf Seite 11.Sie sollten die Position des Monitors und den Winkel desBildschirmes so auswählen, dass Reflektionen vonanderen Lichtquellen minimiert werden.-5O 20O2. Schließen Sie das PC-Videokabel an.Verwenden Sie nicht gleichzeitig DVI-D-Kabel undD-Sub-Kabel für einen PC. Beide Kabel können nur danngleichzeitig benutzt werden, wenn sie an zweiunterschiedliche PCs mit geigneten Videosystemenangeschlossen sind. (Für Nur-Analog-Modelle nichtverfügbar)D-Sub-Kabel anschließenSchließen Sie den Stecker des D-Sub-Kabels (an dem Endeohne Ferritfilter) am Videoanschluss des Monitors an.Schließen Sie das andere Ende des Kabels (das Ende mitFerritfilter) am Video-Anschluss des Computers an.Ziehen Sie alle Schrauben fest, um zu verhindern, dass dieStecker während des Betriebs aus Versehen herausfallen.8Installation der Monitor-HardwareEntweder

DVI-D-Dual-Link-Kabel anschließenSchließen Sie den Stecker des DVI-D-Dual-Link-Kabelsam Videoanschluss des Monitors an. Schließen Sie dasandere Ende des Kabels am Video-Anschluss desComputers an.OderZiehen Sie alle Schrauben fest, um zu verhindern, dass dieStecker während des Betriebs aus Versehen herausfallen.Das DVI-D Format wird für den direkten digitalenAnschluss, für die Verbindung zwischen der Videoquelleund dem digitalen LCD Monitor oder Projektor verwendet.Das DVI-D Dual Link-Kabel wird für die Übertragungvon Videosignalen zu einem Monitor verwendet,welcher mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz oder3D-Videosignalen läuft. Videosignale, welche mit demDVI-D Dual Link Format konform sind, erzielen einebessere Bildqualität als analoge und andereDVI-Formate.HDMI-Kabel anschließenSchließen Sie den Stecker des HDMI-Kabels an denHDMI-Anschluss am Monitor an.OderSchließen Sie das andere Ende des Kabels an denHDMI-Anschluss des digitalen Ausgangsgerätes an.3. Schließen Sie die Kopfhörer an.Sie können Kopfhörer an die Kopfhörerbuchse auf derlinken Seite des Monitors anschließen.Der Audioausgang steht nur zur Verfügung, wenn dieAudiosignale über HDMI eingegeben werden.4. Anschließen des Netzkabels an den Monitor.Stecken Sie das eine Ende des Netzkabels in die Buchse'POWER IN' auf der Rückseite des Monitors. Schließen Siedas andere Ende noch nicht an eine Netzquelle an.Installation der Monitor-Hardware9

5. Führen Sie die Kabel durch die Kabelklammer.6. Schließen Sie nun den Strom an, und schalten Sie dasGerät ein.Stecken Sie das andere Ende des Netzkabels in eineNetzsteckdose ein und schalten Sie diese ggf. ein.Das Bild kann sich von dem an Ihrem Ort ausgeliefertenProdukt unterscheiden.Schalten Sie den Monitor ein, indem Sie auf dieEin/Aus-Taste rechts am Monitor drücken.Schalten Sie den Computer an, und befolgen Sie dieAnweisungen in Kapitel 4: Optimale Benutzung desBenQ-Monitors auf Seite 15, installieren Sie die MonitorSoftware.Sie können die Lebensdauer des Bildschirms verlängern,wenn Sie die Energieverwaltung Ihres Computersaktivieren.10Installation der Monitor-Hardware

Einstellen der Höhe des MonitorständersWenn Sie sich eine geringere Monitorhöhe wünschen,ziehen Sie den Monitor nach unten, wobei Sie beideSeiten des Monitors festhalten.Vermeiden Sie, dass sich Ihre Hände an der Unterseitedes Monitorständers befinden, da Sie sich verletzenkönnten, wenn der Ständer nach unten rutscht.Halten Sie Kinder vom Monitor fern, wenn Sie diesenSchritt durchführen.Wenn Sie den Monitorständer weiter herausziehenmöchten, drücken Sie auf den unteren Teil des Hebelsfür die Höhenverstellung, während Sie den Monitoran dessen Unterseite festhalten. Ziehen Sie dann Ständerund Monitor zusammen nach oben, bis die gewünschteHöhe eingestellt ist.Hebel für HöhenverstellungWenn sich der Hebel für die Höhenverstellung beimvorangehenden Schritt nicht nach unten drücken lässt,drücken Sie einmal oben auf den Monitor, wie es rechtsgezeigt wird, bevor Sie fortfahren.Installation der Monitor-Hardware11

Drehen des Monitors1. Schwenken Sie die Anzeige.Bevor Sie den Monitor mit einer Hochformatausrichtungdrehen, müssen Sie die Anzeige um 90 Grad drehen.Rufen Sie über Start die Systemsteuerung auf demComputer auf, wählen Sie die Eigenschaften oder denController der GPU. Wählen Sie das Drehen der Anzeigeum 90 Grad aus und folgen Sie den Anweisungen auf demBildschirm, um die Einstellungen festzulegen.In den Produktdaten des Computers finden Sie denNamen der GPU. Weitere Einzelheiten über dieGPU-Einstellungen erhalten Sie beim Kundendienst desGPU-Herstellers.2. Ziehen Sie den Monitor ganz nach oben, und neigenSie ihn.Ziehen Sie die Anzeige vorsichtig nach oben, underweitern Sie den Ständer bis auf die maximal möglichePosition. Neigen Sie dann den Monitor.Der Ständer sollte vertikal ausgestreckt sein, damit derMonitor vom Querformat in das Hochformat gedrehtwerden kann.3. Drehen Sie den Monitor um 90 Grad imUhrzeigersinn, wie in der Abbildung gezeigt wird.Um zu vermeiden, dass die Kante der LCD-Anzeige denStänder des Monitors berührt, während sie gedreht wird,sollten Sie den Monitor in die höchstmögliche Positionziehen, bevor Sie die Anzeige drehen.Stellen Sie auch sicher, dass es keine hinderndenGegenstände in der Nähe des Monitors gibt und dassder Raum für die Kabel ausreicht. Sie müssenmöglicherweise nach dem Drehen die Kabel neu durchdie Kabelklammer verlegen.4. Stellen Sie den Monitor auf den gewünschtenAnsichtwinkel ein.12Installation der Monitor-Hardware

Einstellung des AnsichtwinkelsSie können den Bildschirm des Monitors um -5 bis 20 neigen, um 90 (nach links und rechts)drehen und auf eine Höhe von 130 mm einstellen.-5O 20O-45 45OO130 mmSo trennen Sie den Monitorsockel ab1. Vorbereiten des Monitors und der Arbeitsfläche.Schalten Sie den Monitor aus, bevor Sie das Netzkabelabtrennen. Schalten Sie den Rechner aus, bevor Sie dasMonitorsignalkabel abtrennen.Schützen Sie den Monitor und seinen Bildschirm, indemSie einen flachen freien Bereich auf Ihrem Schreibtischschaffen und eine weiche Unterlage, z.B. ein Handtuch,auf dem Schreibtisch ausbreiten, bevor Sie den Monitormit dem Bildschirm nach unten zeigend auf diese flachesaubere und weiche Oberfläche legen.Seien Sie bitte vorsichtig, um den Monitor nicht zubeschädigen. Wenn Sie die Bildschirmoberfläche auf einObjekt, z.B. einen Hefter oder eine Maus, legen, kann dasGlas zerbrechen oder das LCD-Substrat beschädigtwerden, was die Produktgarantie ungültig macht. WennSie den Monitor über Ihren Schreibtisch ziehen, könnender Monitorrahmen und die Steuerelemente beschädigtwerden.2. Drehen Sie die Schraube unten am Sockel desMonitors heraus und trennen Sie den Sockel wiegezeigt ab.Installation der Monitor-Hardware13

Verwenden der Monitor-MontageeinheitAuf der Rückseite Ihres LCD-Monitor gibt es einen VESA-Standard-Anschluss mit einem100mm-Muster, an den Sie eine Klammer zur Anbringung an einer Wand befestigen können.Lesen Sie bitte ausführlich die Warnhinweise, bevor Sie die Monitor-Montageeinheit installieren.Warnhinweise: Installieren Sie den Monitor und die Monitor-Montageeinheit nur an einer Wand mit flacherOberfläche. Vergewissern Sie sich, dass das Wandmaterial stabil genug ist, um das Gewicht des Monitorszu tragen. Schalten Sie den LCD-Monitor aus, bevor Sie die Kabel von ihm abtrennen.1. Entfernen Sie den Sockel des Monitors.Legen Sie den Monitor mit dem Bildschirm nachunten zeigend auf eine saubere gut gepolsterteOberfläche. Entfernen Sie den Monitorsockel wieunter So trennen Sie den Monitorsockel ab aufSeite 13 beschrieben wird.2. Entfernen Sie den Ständer des Monitors.Verwenden Sie einen Kreuzschlitzschraubenzieher,um die Schrauben herauszuschrauben, mit denen derMonitorständer am Monitor befestigt ist. VerwendenSie einen Schraubenzieher mit magnetischer Spitze,um die Schrauben nicht zu verlieren.Ziehen Sie dann den Monitorständer nach hintenvom Monitor weg.Für den Fall, dass Sie Ihren Monitor in Zukunft wiederauf den Ständer stellen möchten, bewahren Sie denMonitorsockel, den Monitorständer und die Schrauben aneinem sicheren Ort auf.3. Folgen Sie den Anweisungen in der Anleitung für dieWandbefestigungsklammer, die Sie gekauft haben,um den Monitor anzubringen.14Installation der Monitor-Hardware

4. Optimale Benutzung des BenQ-MonitorsSie sollten die auf der CD-ROM mitgelieferte Treibersoftware für den BenQ LCD-Monitorinstallieren, damit Sie den größten Nutzen von Ihrem BenQ Farb-LCD-Monitor haben.Die Situation, unter welcher Sie den BenQ LCD-Monitor anschließen und installieren, bestimmt,welcher Prozedur Sie folgen müssen, um den Treiber für den BenQ LCD-Monitor erfolgreich zuinstallieren. Es hängt zum einen von Ihrer Microsoft Windows-Version ab und davon, ob Sie denMonitor an einem neuen Computer anschließen (also ein Gerät ohne Monitor Treibersoftware)oder, ob Sie eine bereits eingerichtete Installation aktualisieren (also ob schon eine MonitorTreibersoftware existiert) wollen.Egal welcher Fall zutrifft, das nächste Mal, wenn Sie Ihren Computer einschalten (nachdem SieIhren Monitor am Computer angeschlossen haben), wird Windows Ihre neue (oder eine andere)Hardware automatisch erkennen und startet seinen Neue Hardware gefunden Assistenten.Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten, bis Sie aufgefordert werden, ein Monitormodellauszuwählen. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Diskette, und legen Sie die BenQ LCD-MonitorCD-Rom ein. Wählen Sie dort das passende Monitormodell aus. Folgen Sie den detailliertenAnweisungen für entweder die automatische (neue) oder aktualisierte (bereits vorhandene)Installation. Siehe: Installation auf einem neuen Computer auf Seite 16. Aktualisierung des Treibers auf einem bereits installierten Computer auf Seite 17. Wenn Sie einen Benutzernamen und ein Passwort benötigen, um sich bei Ihrem WindowsSystem anzumelden, dann müssen Sie Administratorenrechte haben, um die Treibersoftwareinstallieren zu können. Wenn Ihr Computer an ein Netzwerk angeschlossen ist, könnten dieSicherheitseinstellungen des Netzwerkes Sie davon abhalten, die Software auf Ihrem Computerzu installieren. Um den Namen des gekauften Modells herauszufinden, schauen Sie auf das Typenschild an derRückseite des Monitors.Optimale Benutzung des BenQ-Monitors15

Installation auf einem neuen ComputerDiese Anweisungen beschreiben, wie die BenQ LCD-Monitortreibersoftware auf einem neuenComputer installiert wird, auf dem noch nie ein Monitortreiber installiert war. DieseAnweisungen können nur dann angewendet werden, wenn der Computer noch nie gebrauchtwurde, und wenn der BenQ LCD-Monitor der erste Monitor ist, der installiert werden soll.Sie sollten diesen Instruktionen nicht folgen, wenn der BenQ LCD-Monitor auf einem bereits in Gebrauchgenommenen Computer installiert werden soll, auf dem schon ein anderer Monitor installiert ist (und aufdem deswegen bereits ein Monitortreiber installiert ist), Sie sollten statt dessen den Anweisungen fürAktualisierung des Treibers auf einem bereits installierten Computer folgen.1. Folgen Sie den Anweisungen in Kapitel 3: Installation der Monitor-Hardware auf Seite 7.Wenn Windows startet, wird es den neuen Monitor erkennen und den Neue Hardware gefundenAssistenten starten. Folgen Sie den Anweisungen, bis die Option Treiber fürHardwarekomponente installieren erscheint.2. Legen Sie die BenQ LCD-Monitor CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk Ihres Computers ein.3. Markieren Sie die Option Einen passenden Treiber suchen, und klicken Sie auf Weiter.4. Markieren Sie die Option CD-ROM-Laufwerk (alle anderen Optionen dürfen nicht markiertsein), und klicken Sie Weiter.5. Prüfen Sie, ob der Assistent den korrekten Namen des Monitors ausgewählt hat, und klickenSie dann auf Weiter.6. Klicken Sie auf Fertig stellen.7. Starten Sie den Computer neu.16Optimale Benutzung des BenQ-Monitors

Aktualisierung des Treibers auf einem bereits installiertenComputerDiese Anweisungen beschreiben die manuelle Aktualisierung eines bereits existierendenMonitortreibers auf einem Computer, auf dem Microsoft Windows installiert ist. Aktuelle Testshaben die Kompatibilität mit den Betriebssystemen (OS) Windows XP, Windows Vista undWindows 7 Operating System nachgewiesen.Der BenQ LCD Monitor-Treiber für Ihr Modell kann u.U. auch mit anderen Versionen von Windowsfunktionieren; zur Zeit des Schreibens dieser Anleitung hat BenQ jedoch noch keine Tests mit anderenWindows-Versionen durchgeführt. Wir können daher nicht garantieren, dass die Verwendung auch indiesen Systemen möglich ist.Um den Monitortreiber zu installieren, müssen Sie die Informationsdatei (.inf) für dasangeschlossene Monitormodell auf der BenQ LCD-Monitor CD-ROM auswählen. Windows wirddann die entsprechenden Treiberdateien von der CD aus installieren. Sie müssen nur das richtigeVerzeichnis angeben. Windows hat einen Assistent für Gerätetreiber-Updates, der Sie automatischdurch die Dateiauswahl und den Installationsprozess führt.Siehe: Windows 7-System installieren auf Seite 18.Windows Vista-Systeme installieren auf Seite 19.Windows XP-Systeme installieren auf Seite 20.Optimale Benutzung des BenQ-Monitors17

Windows 7-System installieren1. Öffnen Sie Eigenschaften von Anzeige.Wechseln Sie nach Start, Systemsteuerung, Hardware und Sound, Geräte und Drucker undrechtsklicken Sie auf den Namen Ihres Monitors im Menü.Oder rechtsklicken Sie auf das Desktop und wählen Sie Personalisieren, Anzeige, Geräte undDrucker und rechtsklicken Sie auf den Namen Ihres Monitors im Menü.2. Klicken Sie auf die Registerkarte Hardware.3. Klicken Sie auf PnP-Monitor (Standard) und anschließend auf die SchaltflächeEigenschaften.4. Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber und dann auf die Schaltfläche Update desTreibers.5. Legen Sie die BenQ LCD-Monitor CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk des Computers ein.6. Wählen Sie im Fenster Treiber-Aktualisierungssoftware die Option Computer nachTreiber-Software durchsuchen.7. Klicken Sie auf Durchsuchen, und gehen Sie zu folgendem Verzeichnis:d:\BenQ LCD\Driver\ (wobei "d" der Buchstabe für das CD-ROM-Laufwerk ist).Der Buchstabe für Ihr CD-Laufwerk kann sich vom obigen Beispiel, abhängig von Ihrem System,unterscheiden – der Buchstabe ist u.U. ‘D:’ oder ‘E:’ oder ‘F:’ usw.8. Wählen Sie den korrekten Ordner Namen des Monitors in der bereitgestellten Treiberliste aus,und klicken Sie auf Weiter.Dadurch werden die entsprechenden Treiberdateien auf den Computer kopiert und installiert.9. Klicken Sie auf Schließen.Sie werden möglicherweise daran erinnert, den Computer neu zu starten, nachdem der Treiberaktualisiert wurde.18Optimale Benutzung des BenQ-Monitors

Windows Vista-Systeme installieren1. Öffnen Sie Einstellungen anzeigen.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Desktop, und wählen Sie im Kontext-Menü den EintragPersonalisieren aus.Wählen Sie Einstellungen anzeigen im Fenster Erscheinung und Sounds personalisieren.Das Fenster Einstellungen anzeigen wird geöffnet.2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erweiterte Einstellungen.Das Fenster Generische PnP-Monitoreigenschaften wird geöffnet.3. Klicken Sie auf die Registerkarte Monitor und dann auf die Schaltfläche Eigenschaften.4. Klicken Sie auf Continue (Fortfahren) im erscheinenden FensterBenutzerkonto-Steuerung.5. Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber und dann auf die Schaltfläche Update des Treibers.6. Legen Sie die BenQ LCD-Monitor CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk des Computers ein.7. Wählen Sie im Fenster Treiber-Aktualisierungssoftware die Option Computer nachTreiber-Software durchsuchen.8. Klicken Sie auf Durchsuchen, und gehen Sie zu folgendem Verzeichnis:d:\BenQ LCD\Driver\ (wobei "d" der Buchstabe für das CD-ROM-Laufwerk ist).Der Buchstabe für Ihr CD-Laufwerk kann sich vom obigen Beispiel, abhängig von Ihrem System,unterscheiden – der Buchstabe ist u.U. ‘D:’ oder ‘E:’ oder ‘F:’ usw.9. Wählen Sie den korrekten Ordner Namen des Monitors in der bereitgestellten Treiberliste aus,und klicken Sie auf Weiter.Dadurch werden die entsprechenden Treiberdateien auf den Computer kopiert und installiert.10. Klicken Sie auf Schließen.Sie werden möglicherweise daran erinnert, den Computer neu zu starten, nachdem der Treiberaktualisiert wurde.Optimale Benutzung des BenQ-Monitors19

Windows XP-Systeme installieren1. Öffnen Sie Eigenschaften von Anzeige.Der schnellste Weg nach Eigenschaften von Anzeige führt über das Windows-Desktop.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Desktop, und wählen Sie im Kontext-Menü den EintragEigenschaften aus.Alternativ dazu können Sie das Windows-Menü Eigenschaften von Anzeige auch in derSystemsteuerung finden.In der Windows XP Version finden Sie die Systemsteuerung direkt im Startmenü.Die Menüoptionen, die angezeigt werden, richten sich nach der Ansicht, die für Ihr System ausgewähltwurde. Klicken Sie in der klassischen Windows-Ansicht auf Start Systemsteuerung Anzeige. Klicken Sie unter der Kategorie-Ansicht auf Start Systemsteuerung Bildschirm Bildschirmauflösung ändern.Das Fenster Eigenschaften von Anzeige wird geöffnet.2. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen und dann auf die Schaltfläche Erweitert.Das Fenster Erweiterte Anzeigeeigenschaften wird geöffnet.3. Klicken Sie auf die Registerkarte Monitor, und wählen Sie Plug und Play-Monitorin der Listeaus.Falls sich in der Liste nur ein Monitor befindet, ist dieser bereits für Sie ausgewählt.4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Eigenschaften.Das Fenster Monitoreigenschaften wird geöffnet.Falls als Treiberhersteller BenQ angegeben ist und das Modell mit Ihrem neuen Monitormodellübereinstimmt, ist der korrekte Treiber bereits installiert, und Sie brauchen nichts weiter tun.Schließen Sie diese Eigenschaften-Fenster. Falls aber BenQ nicht als Hersteller angegeben ist, oder daskorrekte Modell derzeit nicht angezeigt wird, müssen Sie mit diesen Schritten fortfahren.5. Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber und dann auf die Schaltfläche Treiberaktualisieren.Der Assistent für Hardware-Updates wird gestartet. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten,die im folgenden beschrieben werden:6. Legen Sie die BenQ LCD Monitor CD-ROM in ein CD-Laufwerk auf dem Computer ein, andem Ihr Monitor angeschlossen ist.7. Aktivieren Sie die Option ‘Von einer Liste oder einer bestimmten Quelle installieren’, undklicken Sie auf Weiter.8. Aktivieren Sie die Option ‘Diese Quellen nach dem zutreffendsten Treiber durchsuchen’und ‘Wechselmedien durchsuchen’, und klicken Sie dann auf Weiter.Bitte warten Sie, während der Assistent nach Laufwerken und der BenQ LCD Monitor-CD sucht, dieSie in Schritt 6 eingelegt haben. Wenn der Assistent damit fertig ist, sollte er den BenQ-Treiber auf derCD, der sich für Ihr Monitormodell eignet.9. Wählen Sie den korrekten Namen des Monitors in der bereitgestellten Treiberliste aus, undklicken Sie auf Weiter.Dadurch werden die entsprechenden Treiberdateien auf Ihren Computer kopiert und installiert.10. Klicken Sie auf Fertig stellen.Dies schließt den Assistenten und bringt Sie zum Fenster Monitoreigenschaften zurück.11. Klicken Sie auf Schließen, OK und OK.Schließen Sie danach das Fenster Eigenschaften von Anzeige. Sie werden möglicherweise daranerinnert, den Computer neu zu starten, nachdem der Treiber aktualisiert wurde.20Optimale Benutzung des BenQ-Monitors

Anschauen von 3D-Inhalten auf dem MonitorDer Monitor unterstützt die Wiedergabe von dreidimensionalen (3D) Inhalten, welche über einDVI-D Dual Link Kabel übertragen werden. Sie müssen aber über geeignete Hardware undSoftware verfügen, welche die 3D-Wiedergabe ermöglichen.Für die 3D-Wiedergabe stehen nicht alle Menüoptionen zur Verfügung.Systemvoraussetzungen BenQ LCD-Monitor XL2410T Kompatible 3D-Brille PC mit dem Betriebssystem Microsoft Windows Vista oder Windows 7 Kompatible GPU mit den neuesten Treiberdateien oder Treibern auf der geliefertenNVIDIA-Treiber-CD installiert Kompatible Softwareprogramme, welche 3D-Inhalte wiedergeben könnenKompatibles Zubehör finden Sie ements.html.Bei den Anbietern der 3D-Inhalte erfahren Sie, welche 3D-Player sich für die Wiedergabe eignen. Kontaktieren Sie NVIDIA oder besuchen Sie die l), um eine geeignete GPU zu erwerben odererforderliche Einstellungen zu erfahren. Auf der NVIDIA-Website finden Sie die neuesten GPU-Treiberdateien.Sicherheitsinformationen für das Anschauen von 3D-Inhalten Wenn Sie sich 3D-Inhalte über einen längeren Zeitraum anschauen, können Ihre Augenermüden. Setzen Sie die (separat erhältliche) 3D-Brille ab und legen Sie eine Pause ein, wenn dieAugen ermüden sollten. Sollte es zu Kopfschmerzen, Schwindelgefühl oder Übelkeit kommen, beenden Sie bitte sofortdas Anschauen der 3D-Inhalte. Suchen Sie einen Arzt auf, wenn die Symptome nichtverschwinden sollten. Das Anschauen von 3D-Inhalten über einen längeren Zeitraum hinweg kann einGesundheitsrisiko darste

drehen, müssen Sie die Anzeige um 90 Grad drehen. Rufen Sie über Start die Systemsteuerung auf dem Computer auf, wählen Sie die Eigenschaften oder den Controller der GPU. Wählen Sie das Drehen der Anzeige um 90 Grad aus und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Einstellungen festzulegen.