Transcription

INDUSTRIEBAUELEKTROSTATISCH ABLEITFÄHIGEBESCHICHTUNGSSYSTEME

BODENBESCHICHTUNGENFÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHESikafloor LösungenUNGEWOLLT AUFTRETENDE SPANNUNGEN können einerseitselektrostatisch empfindliche Bauteile schädigen, andererseitsdie dort arbeitenden Personen durch die Aufladung selbst oderspannungsführende Teile verletzen. Elektrostatische Auf- undEntladung entsteht durch Berührung, Reibung oder Trennung zweierStoffe. Dabei lädt sich der eine positiv, der andere negativ auf.IHR NUTZEN.IHRE VORTEILE.Bei Bodenbeschichtungen wird diese Ladung durch Begehen oderBefahren (z.B. mit Gummisohlen/-rädern) erzeugt. Andererseits kanndurch vorbei streichende Luft an einer isolierenden Oberfläche (Lack,Beschichtung) eine Aufladung entstehen, die z.B. durch das Anziehenvon Staub oder Entladungsfunken sichtbar wird.EINSATZGEBIETE Automobilindustrie Elektro- und Elektronikindustrie Mikroelektronik Feinoptik Biotechnologie ReinräumeANFORDERUNGEN Schutz elektronischer Bauteile Ex-Schutz Gewässerschutz Personenschutz AntistatikABLEITFÄHIG – FUGENLOS – ROBUSTOBJEKTSPEZIFISCH DEFINIERTEABLEITFÄHIGKEITfür den individuellen EinsatzHYGIENISCHER,FUGENLOSER BODENbietet keine Schwachstellen für VerunreinigungenHOHE LEBENSDAUERdurch sehr gute mechanische und chemischeWiderstandsfähigkeitINDIVIDUELLE FARBGESTALTUNGfür zeitlose, ästhetische Oberflächen23

REGELWERKE ZU ELEKTROSTATISCHABLEITFÄHIGEN BESCHICHTUNGENREGELWERKE ZUESD-BESCHICHTUNGENDIE WICHTIGSTE AUFGABE von elektrostatisch ableitfähigenBeschichtungen besteht darin, entstandene Ladungen zu Erdpotenzialenabzuleiten oder bereits im Vorfeld eine Aufladung zu verhindern.Prinzipiell erfordert jedes Objekt eine individuelle Lösung, die vor derAusführung einer exakten Analyse der Umgebungsbedingungen und dergeforderten Eigenschaften bedarf.ESD STEHT FÜR ElectroStatic Discharge (elektrostatische Entladung).Weiterhin werden in den Regelwerken geschützte elektronische Bauelemente als ESDS (ElectroStatic Discharge Susceptible Items) bezeichnet und der ESD-geschützte Arbeitsbereich als EPA (ESD protected area).DIN EN 1081Diese Messnorm für elastische und textile Bodenbelägewird vor allem im explosionsgefährdeten Bereich eingesetzt. Die zu erreichenden Werte sind vom Einsatzort(z.B. Zone 0 oder 1) der Beschichtung abhängig.Die Norm beschreibt das Messverfahren mit einerDreifuß-Elektrode.DIN EN 61340-4-1 /VDE 0300 TEIL 4-1Das Prüfverfahren zur Bestimmung des elektrischen Widerstandes von Bodenbelägen und verlegten Fußböden ist in dieser Norm festgelegt. Als Elektrode kommteine Rundelektrode mit 6,5 cm Durchmesser und einemhochleitfähigen Gummi zum Einsatz. Auf harten Bödengilt das Gewicht von 2,5 kg, auf allen anderen Böden 5 kg.DIN EN 14041Operationssäle, Räume mit Hochfrequenz-Chirurgie,EDV-Räume oder andere Bereiche mit besonders hohenAnforderungen an die Sicherheit benötigen einen ableitfähigen Bodenbelag, um elektrostatische Entladungenauszuschließen. Gemäß der DIN EN 14041 (Elastische,textile, Laminat- und modulare mehrschichtige Bodenbeläge) gelten Bodenbeläge dann als ableitfähig, wenn derDurchgangswiderstand oder der häufig auch angegebeneOberflächenwiderstand 109 Ω ist. Dabei soll die Körperaufladespannung 2 kV betragen.4Gemessen wird entweder der Erdableitwiderstand oder im Fall der DIN EN 61340-4-5 und der ESD STM 97.2-2006 die Aufladungdes Menschen. Ungeachtet der verschiedenen Normen wird dabei eine Elektrode auf die zu prüfende Beschichtung gesetzt oder indie Hand genommen. Mit einem genormten Messgerät wird der Erdableitwiderstand bzw. der Systemwiderstand gemessen.DIN VDE 0100 TEIL 410BZW. TEIL 610DIN EN 61340-5-1 /VDE 0300 TEIL 5-1DIN EN 61340-4-5 /VDE 0300 TEIL 4-5Der sichere Personenschutz gegen elektrischen Schlaghinsichtlich der Gefahr, mit spannungsführenden Teilenin Kontakt zu kommen, ist Gegenstand dieser Norm. Zudiesem Zweck wird der Standortübergangswiderstandvon isolierenden Fußböden gemessen. Die Messungerfolgt mit einer Metallplatte von 25 x 25 cm und einemfeuchten Tuch, alternativ mit einer Dreifußelektrode.Der Widerstand darf, in Abhängigkeit der anliegendenSpannung, an keiner Stelle kleiner als 105 Ω sein.Diese Norm beschreibt den Schutz von elektronischenBauelementen (ESDS) gegen elektrostatische Phänomene. Detailliert sind hier die Forderungen im ESDBereich für den gesamten Arbeitsraum (EPA), von derArbeitskleidung bis zum Fußboden, genannt. Geprüftwird nach DIN EN 61340-4-1 bzw. DIN EN 61340-4-5.Für den Fußboden ist gefordert: RE 109 Ω und U 100 V.Aus Sicherheitsgründen kann ein minimaler Widerstandswert objektspezifisch genannt werden.Mit dieser Messnorm wird die elektrostatische Sicherheit hinsichtlich des elektrischen Widerstandes und derAufladbarkeit von Personen, Schuhwerk und Bodenbelägen in Kombination bewertet. Mit einer Handelektrodevon 2,5 cm Durchmesser und 7,5 cm Länge. Die DINEN 61340-4-5 fasst die hier ebenfalls beschriebenenNormen ESD STM 97.1-2006 und ESD STM 97.2-2006zusammen.TRGS 727(ALT: BGI 5127 / TRBS 2153)Diese berufsgenossenschaftliche Information für Sicherheitund Gesundheit bei der Arbeit umfasst Richtlinien zurVermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischerAufladungen. Die Zündgefahren werden mit Hilfe einerMessung durch die Dreifußelektrode beurteilt. Die Werteliegen in explosionsgefährdeten Bereichen (Gase,Dämpfe, Nebel, Flüssigkeiten, Stäube) bei RE 108 Ω.DIN EN 62485 /VDE 0510-485-2An Batterien und Batterieanlagen werden Sicherheitsanforderungern gestellt. Das hängt damit zusammen,dass bei den Lade- und Entladevorgängen entzündlicherWasserstoff entsteht und gleichzeit spannungsführendeTeile vorhanden sind. Daher gilt es sowohl Explosionsschutz einzuhalten und gleichzeitig auch den Schutz vonPersonen. Daher ist es eine Kombination aus Mindestwiderstand und maximalem Widerstand einzuhalten.ESD-SCHUTZDIN EN 61340-5-1Direkte Erdungder Personen 2,4 kgErdableitwiderstandDIN EN 61340-4-1:RE 109Erdung der Personenüber den FußbodenSystem-Test:Widerstand N EN 61340-4-5:RE 109 Pers.-Aufladung: 100 V5

NORMENGÜLTIGKEIT UNDWERTEBESTIMMUNGELEKTRIK UND ELEKTRONIKBETROFFENEMEDIENDIE WICHTIGSTENNORMENZU ERREICHENDERBESCHICHTUNGSERDABLEITWIDERSTAND RE VORSCHLAGStromführendeBauteile VDE 0100 – 410 und -610 5 x 104 Ω bei 500 V 10 x 104 Ω bei 500 VPERSONENSCHUTZ Sikafloor -305 W ESDZusätzliche Forderung:DIE ANZUWENDENDEN NORMEN UND MESSVERFAHREN müssengemeinsam mit dem Nutzer und Auftraggeber abgestimmt werden.Vor der Aufbringung eines ESD- oder ableitfähigen Fußbodensystemsempfehlen wir eine detaillierte Untersuchung der folgenden Parameterdurchzuführen und angemessene Werte zu vereinbaren, die von allenBeteiligten akzeptiert werden.Batterieraum: DIN EN 62485-2(VDE 0510-485-2)ESD: DIN EN 61340-5-1DIE WICHTIGSTENNORMENEntzündliche, leichtund hochentzündlicheFlüssigkeiten BetrSichV 108 Ω TRGS 727 (R 10, R 11, R 12früher: Gef.kl. AI, AII, AIII;B der VbF) DIN EN 1081ZU ERREICHENDERBESCHICHTUNGSERDABLEITWIDERSTAND RE VORSCHLAG 108 ΩSikafloor -150/-151* Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -262 AS NSikafloor -150/-151* Sikafloor -2350 ESD BetrSichV DIN EN 14879-1,Zulassungsgrundsätzefür Auffangwannen und-räume des DIBt (R 10,R 11, R 12) Bis 50% rel. Luftfeuchte: 108 Ω 50% – 70% rel. Luftfeuchte: 107 Ω Über 70% rel. Luftfeuchte: 106 Ω DIN EN 61340-4-1(VDE 0300 Teil 4-1)ESD-ANFORDERUNGEN BetrSichV TRGS 727 BGR 181 (ZH 1/571)Je nach Anforderung(Explosionsschutz bzw.Gewässerschutz)Brennbare Stäubein Zone 20 und 21(Oder je nach chemischer oder mechanischer Belastung:Sikafloor -262 AS N Thixo/-381 ECF/-390 ECF N/-3240 ECF)Werte müssen vomESD-Beauftragten festgelegtwerden, für sehr empfindlicheBauteile oder EPA(lt. DIN EN 61340-5-1):Körperaufladespannung 100 V; 109 Ω(Oder je nach chemischer oder mechanischer Belastung:Sikafloor -262 AS N Thixo/-381 ECF/-390 ECF N/-3240 ECF/-2350 ESD/-305 W ESD)6Je nach Untergrund Kratzspachtelung/Egalisierung auftragen.Sikafloor -150/-151* Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -262 AS N/-3240 ECF Sikafloor -305 W ESDOder auf Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -2350 ESD (Aufbau auch ohne Leitfilm möglich) 109 ΩSikafloor -150/-151/-701* Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -390 ECF N/-269 ECF CRWerte müssen vomESD-Beauftragten festgelegtwerden, für sehr empfindlicheBauteile oder EPA(lt. DIN EN 61340-5-1):Körperaufladespannung 100 V; 109 ΩSikafloor -150/-151/-701* Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -390 ECF N/-269 ECF CR Sikafloor -305 W ESDESD-ANFORDERUNGEN Direkte Erdung derPersonen durchHandgelenksErdungsbänderSikafloor -701* Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -390 ECF N DIN EN 61340-5-1(VDE 0300 Teil 5-1); Messnorm:DIN EN 61340-4-5(VDE 0300 Teil 4-1 / 4-5)„Walking-Test“Oder auf Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -2350 ESD (Aufbau auch ohne Leitfilm möglich)„ASTATISCHER“ ODER „ANTISTATISCHER“ BODENSikafloor -150/-151* Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -262 AS N ThixoVermeidung spürbarerunkontrollierterEntladungenBei erhöhten Anforderungen an Rutschhemmung:Sikafloor -264 N SiC Sikafloor -264 N(Oder je nach chemischer oder mechanischer Belastung:Sikafloor -381/-390 N)Textile und elastischeBelage und Laminat: DIN EN 14041 DIN EN 1815 (Begehtest)Körperaufladespannung 2.000 Vz.B. Mitarbeiter in einerLagerhalle bekommen„eine gewischt“Auf Beschichtung nach leichtem AnschleifenSikafloor -305 W ESDAlternativ:Sikafloor -151* Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -262 AS N(Oder je nach chemischer oder mechanischer Belastung:Sikafloor -262 AS N Thixo/-381 ECF/-390 ECF N/-3240 ECF)ExplosionsgefährlicheStoffe*Sikafloor -150/-151* Sikafloor -220 W Conductive Sikafloor -262 AS NSCHUTZ ELEKTRONISCHER BAUTEILE UNTER REINRAUMBEDINGUNGENRUTSCHHEMMUNG UND ABLEITFÄHIGE BESCHICHTUNGEntzündliche, leichtund hochentzündlicheFlüssigkeitenGase, Dämpfe, Nebelin Zone 0 und 1 109 Ω Direkte Erdung derPersonen durchHandgelenksErdungsbänder DIN EN 61340-4-1Fertigung unterReinraumanforderungen(VDE 0300 Teil 4-1)GEWÄSSERSCHUTZEntzündliche, leichtund hochentzündlicheFlüssigkeitenOder Sikafloor -150/-151 Sikafloor -221 W Conductive Sikafloor -2350 ESD 109 ΩKörperaufladespannung 100 V DIN EN 61340-5-1(VDE 0300 Teil 5-1); Messnorm:DIN EN 61340-4-5(VDE 0300 Teil 4-1 / 4-5)„Walking-Test“EXPLOSIONSSCHUTZ, CHEMIKALIEN BetrSichVGase, Dämpfe, Nebel in DIN EN 1081Zone 0 und 1; BrennbareStäube in Zone 20; Explosionsgefährliche Stoffe 107 ΩSCHUTZ ELEKTRONISCHER BAUTEILEBauteile der Mikro elektronik, Sensoren,Steuergeräte,Mikrochips, ESDS inEPAEXPLOSIONS- UND GEWÄSSERSCHUTZBETROFFENEMEDIENSikafloor -150/-151 Jede isolierende Verlaufbeschichtung,z.B. Sikafloor -264 N/-3240*Je nach Untergrund Kratzspachtelung/Egalisierung auftragen.7

ELEKTROSTATISCH ABLEITFÄHIGEBESCHICHTUNGENWIRTSCHAFTLICHE SYSTEMESikafloor MultiDur ES-24 ECFSikafloor MultiFlex PS-32 ECFSikafloor MultiDur ES-39 ECFGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmSYSTEMMERKMALE Mittlere mechanische Beständigkeit Gute chemische BeständigkeitSYSTEMMERKMALE Hohe mechanische Beständigkeit Hohe chemische Beständigkeit Niedrige VOC-/AMC-EmissionenGlatte, ableitfähige Beschichtung für ReinräumeGlatte, ableitfähige BeschichtungIN ELEKTROSTATISCH SENSIBLEN Räumen sind Böden gefordert, dieeine elektrostatische Aufladung nicht entstehen lassen oder sofortund kontrolliert ableiten. So können in Produktionsräumen Schäden anelektrischen Bauteilen verhindert und in Lagerräumen mit Treibstoffenoder Gasen die Explosionsgefahr minimiert werden.3123211 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Ableitschicht: Sikafloor -220 W Conductive3 Deckschicht: Sikafloor -262 AS N/-3240 ECF1 Grundierung: Sikafloor -7012 Ableitschicht: Sikafloor -220 W Conductive3 Deckschicht: Sikafloor -390 ECF NSikafloor MultiDur ET-14 ECFSikafloor MultiDur EB-40 ECFGESAMTSCHICHTDICKE0,6 – 0,8 mmGESAMTSCHICHTDICKEca. 3 – 4 mmSYSTEMMERKMALE Mittlere mechanische Beständigkeit Gute chemische Beständigkeit Rutschhemmklasse R9SYSTEMMERKMALE Hohe mechanische Beständigkeit Gute chemische Beständigkeit Rutschhemmklasse R10 bis R12Strukturierte, ableitfähige BeschichtungEingestreute, robuste, ableitfähige Beschichtung3121 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Ableitschicht: Sikafloor -220 W Conductive3 Deckschicht: Sikafloor -262 AS N Thixo811 Grundierung:2 Ableitschicht:3 Beschichtung:4 Versiegelung:234Sikafloor -150/-151Sikafloor -220 W ConductiveSikafloor -264 Nmit Siliciumcarbid abgestreutSikafloor -264 N9

ELEKTROSTATISCH ABLEITFÄHIGEBESCHICHTUNGENLEISTUNGSSTARKE SYSTEMESikafloor MultiDur ES-31 ECFSikafloor MultiDur ES-39 ECFGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmSYSTEMMERKMALE Hohe mechanische Beständigkeit Hohe chemische Beständigkeit Geringe TVOC-EmissionSYSTEMMERKMALE Gute mechanische Beständigkeit Hohe chemische Beständigkeit Rissüberbrückend bis 0,2 mm AbZ für Auffangwannen Geringe TVOC-EmissionGlatte, chemikalienbeständige, ableitfähigeBeschichtungMEIST SIND ÜBER die elektrostatische Ableitfähigkeit hinaus weitereEigenschaften für Bodenbeschichtungen gefordert. Für den Umgangmit entzündlichen Flüssigkeiten oder für Reinräume hat Sika speziellegeprüfte Beschichtungen entwickelt: Systeme mit höheren chemischen Anforderungen Systeme mit höheren mechanischen Anforderungen3321121 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Ableitschicht: Sikafloor -220 W Conductive3 Deckschicht: Sikafloor -381 ECF1 Grundierung: Sikafloor -7012 Ableitschicht: Sikafloor -220 W Conductive3 Deckschicht: Sikafloor -390 ECF NSikafloor MultiDur EB-31 ECFSikafloor MultiDur ET-16 ECFGESAMTSCHICHTDICKEca. 3 – 4 mmGESAMTSCHICHTDICKEca. 0,6 – 0,8 mmSYSTEMMERKMALE Hohe mechanische Beständigkeit Hohe chemische Beständigkeit Rutschhemmklasse R11, R12 Geringe TVOC-EmissionSYSTEMMERKMALE Hohe mechanische Beständigkeit Gute chemische Beständigkeit Rutschhemmklasse R9, R10Eingestreute, robuste, ableitfähige Beschichtung11 Grundierung:2 Ableitschicht:3 Beschichtung:4 Versiegelung:10Glatte, rissüberbrückende, chemikalienbeständige,ableitfähige Beschichtung23Strukturierte, robuste, ableitfähige Beschichtung4Sikafloor -150/-151Sikafloor -220 W ConductiveSikafloor -381mit Siliciumcarbid abgestreutSikafloor -3813121 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Ableitschicht: Sikafloor -220 W Conductive3 Beschichtung: Sikafloor -264 N Thixomit Sikafloor SiC Mix R9/R1011

ESD-BESCHICHTUNGENEMPFINDLICH ELEKTRONISCHEBAUTEILESOBALD IN INDUSTRIELLEN BEREICHEN mit elektronischenKomponenten umgegangen wird oder explosionsfähige Atmosphärenauftreten können, droht die Zerstörung elektronisch sensibler Bauteiledurch statische Aufladung. Gleichzeitig besteht die Gefahr einesPersonenschadens.Sikafloor ESD (Electrostatic Discharge, Elektrostatische Entladung) Systeme können den gesamtenFertigungs- oder Handlingsprozess absichern. Dies erfolgt innerhalb einer EPA (Electrostatic ProtectedArea, Elektrostatisch geschützter Bereich) in der Elektronikindustrie entweder im Hinblick auf ESD-Schutzals auch für Segmente, in denen Explosionsschutz Vorrang hat.Sikafloor MultiDur ET-56 ESDSikafloor -2550 W/-305 W ESDGESAMTSCHICHTDICKEca. 1 mmGESAMTSCHICHTDICKEca. 0,2 mmSYSTEMMERKMALE Gute mechanische Beständigkeit Gute chemische BeständigkeitSYSTEMMERKMALE Mittlere mechanische Beständigkeit Gute chemische BeständigkeitStrukturierte ESD-BeschichtungSikafloor ESD-Systeme können auf kundenspezifische Anforderungen Bedürfnisse angepasst werden.Unsere Fachberater erarbeiten für Sie bedarfsgerechte Kombinationen von Personen-, Explosions- undESD-Schutz nach Ihren spezifischen Gegebenheiten.1 Grundierung:2 Ableitschicht:3 Deckschicht:Sikafloor MultiDur ES-55/-56/-57/-59 ESDGlatte ESD-BeschichtungGESAMTSCHICHTDICKEca. 1 – 2 mmPRODUKTEIGENSCHAFTEN Hohe mechanische Beständigkeit Gute chemische Beständigkeit312MIT LEITFILM1 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Ableitschicht: Sikafloor -220 W Conductive/Sikafloor -221 W Conductive3 Deckschicht: Sikafloor -2350 ESD1 Grundierung: Sikafloor -2550 W2 Versiegelung: Sikafloor -305 W ESDSikafloor MultiDur ES-43 ESDSikafloor MultiDur ES-39 ESDGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmSYSTEMMERKMALE Mittlere mechanische Beständigkeit Gute chemische Beständigkeit Zur Sanierung alter ableitfähiger BelägeSYSTEMMERKMALE Hohe mechanische Beständigkeit Gute chemische Beständigkeit Niedrige VOC-/AMC-EmissionenGlatte ESD-Beschichtung23Glatte, ableitfähige Beschichtung für Reinräume412342112341221Sikafloor -150/-151Sikafloor -220 W ConductiveSikafloor -2350 ESD: 800 g/m² 1,5% Stellmittel TOptional: 5,0% QS 0,3 – 0,8 mm1OHNE LEITFILM1 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Deckschicht: Sikafloor -2350 ESD321Diffusionsfähige tung:Versiegelung:Sikafloor -150/-151Sikafloor -220 W ConductiveSikafloor -262 AS NSikafloor -305 W iegelung:Sikafloor -150/-151Sikafloor -220 W ConductiveSikafloor -390 ECF NSikafloor -305 W ESD13

BESCHICHTUNGEN NACH VDE 0100PERSONENSCHUTZBESCHICHTUNGEN NACH VDE 0100PERSONENSCHUTZ –MIT ESD-ANFORDERUNGENDER SICHERE PERSONENSCHUTZ gegen elektrischen Schlaghinsichtlich der Gefahr, mit spannungsführenden Teilen in Kontaktzu kommen, ist Gegenstand dieser Norm. Zu diesem Zweck wird derStandortübergangswiderstand von isolierenden Fußböden gemessen.Sikafloor MultiDur ES-14 N/Sikafloor MultiFlex PS-32Sikafloor MultiFlex PS-32 ESDGlatte ESD-BeschichtungIsolierende BeschichtungGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmSYSTEMMERKMALE Mittlere mechanische Beständigkeit Gute chemische Beständigkeit21SYSTEMMERKMALE Mittlere mechanische Beständigkeit Kostengünstige Variante, um isolierendeBeschichtungen in ESD-Flächen umzuwandeln Rissüberbrückend Kein Zwischenschliff notwendigGlatte, ableitfähige BeschichtungSikafloor MultiDur ES-48 ECF/Sikafloor MultiDur ES-49 ECFGlatte, chemikalienbestandige, ableitfähige BeschichtungGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmSYSTEMMERKMALE Gute mechanische Beständigkeit Gute chemische BeständigkeitSYSTEMMERKMALE Hohe mechanische Beständigkeit Hohe chemische Beständigkeit21 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Ableitschicht: Sikafloor -221 W Conductive3 Deckschicht: Sikafloor -262 AS N14Sikafloor MultiDur ES-57 ESDSikafloor MultiDur ES-46 ESDGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmGESAMTSCHICHTDICKEca. 2 mmSYSTEMMERKMALE Gute mechanische Beständigkeit Gute chemische BeständigkeitSYSTEMMERKMALE Mittlere mechanische Beständigkeit Kostengünstige Variante, um isolierendeBeschichtungen in ESD-Flächen umzuwandeln Sanierungsvorschlag bei UmnutzungGlatte ESD-Beschichtung121 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Ableitschicht: Sikafloor -221 W Conductive3 Deckschicht: Sikafloor -381 ECF/-390 ECF NGlatte ESD-Beschichtung333111 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Deckschicht: Sikafloor -32403 ESD-Schicht: Sikafloor -305 W ESD1 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Deckschicht: Sikafloor -264 N/-3240Sikafloor MultiDur ES-47 ECF321321 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Ableitschicht: Sikafloor -221 W Conductive3 Deckschicht: Sikafloor -2350 ESD121 Grundierung: Sikafloor -150/-1512 Deckschicht: Sikafloor -264 N3 ESD-Schicht: Sikafloor -305 W ESD15

BETON- UND GIPSZUSATZMITTELBAUWERKS ABDICHTUNGFLACHDACH ABDICHTUNGBODENBESCHICHTUNGKORROSIONS- UND BRANDSCHUTZKLEBEN UND DICHTEN AM BAUBETONSCHUTZ UND INSTANDHALTUNGFLIESEN-, WAND- UND FUSSBODENTECHNIKKLEB- UND DICHTSTOFFE FÜR DIE INDUSTRIEAls Tochterunternehmen der global tätigen Sika AG, Baar/Schweiz, zählt dieSika Deutschland GmbH zu den weltweit führenden Anbietern von bauchemischenProduktsystemen und Dicht- und Klebstoffen für die industrielle Fertigung.SIKA DEUTSCHLAND GMBHKornwestheimer Straße 103-10770439 Stuttgart16DeutschlandTel. 49 711 8009 - 0Fax 49 711 8009 - 321flooring tungFL / K&M / JG / 10.2021WELTWEITE SYSTEMLÖSUNGENFÜR BAU UND INDUSTRIE

Elektrostatische Auf- und Entladung entsteht durch Berührung, Reibung oder Trennung zweier . Beschichtung) eine Aufladung entstehen, die z.B. durch das Anziehen von Staub oder Entladungsfunken sichtbar wird. . und kontrolliert ableiten. So